Schon 15 000 Tickets für das Duisburger Sommerkino verkauft

Thomas Richter
Eine ausverkaufte Gießhalle: Das dürfte es beim Sommerkino im Landschaftspark Nord auch in diesem Jahr oft geben.
Eine ausverkaufte Gießhalle: Das dürfte es beim Sommerkino im Landschaftspark Nord auch in diesem Jahr oft geben.
Foto: Filmforum

Duisburg.  Das Sommerkino im Landschaftspark Nord hat seinen Ruf als Publikumsmagnet Nummer eins eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Keine 48 Stunden nach Beginn des Vorverkaufs waren bereits 15 000 Karten abgesetzt. Mit „Der große Gatsby“ ist die erste Vorstellung sogar schon ausverkauft. Für andere Filme wie „Ziemlich beste Freunde“, „Skyfall“ oder „Django Unchained“ gibt’s nur noch wenige Resttickets.

Keine Raucherplätze mehr

Eine wichtige Änderung in diesem Jahr: Erstmals gibt es keine Raucherplätze mehr. Im Vorjahr waren laut Filmforum-Sprecherin Simone Scheidler die letzten drei Reihen mit insgesamt 108 Plätzen für Tabakgenießer reserviert, diesmal reduziert sich die Zahl auf Null. Laut Ralf Winkels, dem Geschäftsführer des Landschaftsparks, ist dies eine Folge des im Mai in Kraft getretenen Nichtraucherschutzgesetzes in NRW. Demnach ist die Gießhalle, in der die Filme gezeigt werden, als ein geschlossener Bereich zu betrachten – daher die Verbannung der Raucher, die sich aber zumindest im auf 1000 Quadratmeter erweiterten Gastronomiebereich eine anstecken dürfen.

Bei der feierlichen Eröffnung am Mittwoch, 10. Juli, wird laut Filmforum-Geschäftsführer Kai Gottlob „Deutschland von oben“ gezeigt. Filmautor Freddie Röckenhaus präsentiert dort atemberaubende Luftbilder, die in der ganzen Republik entstanden sind und mit der besten Hubschrauberkamera der Welt aufgenommen wurden. In der ursprünglichen Version sind leider nur wenige Ruhrgebiets-Bilder zu sehen. Für das Sommerkino hat Röckenhaus aber eine Extrafassung angefertigt. Sie zeigt zahlreiche zusätzliche Duisburg-Szenen – darunter den Landschaftspark.