Duisburg

Der Ruhrpott und „Game of Thrones“: Du glaubst nicht, was ein Duisburger mit dem Erfolg der Super-Serie zu tun hat!

Foto: HBO/Imago Montage: DER WESTEN
  • Ramin Djawadi ist der „Game of Thrones“-Komponist
  • Star-Musiker ist in Duisburg aufgewachsen
  • Du kannst ihn mit seiner Game of Thrones-Show hautnah erleben

Duisburg. Ramin Djawadi (43) - dieser Name wird dir vermutlich erstmal nichts sagen. Aber seine Musik kennt die ganze Welt! Vor allem bei den Fans der Serie „Game of Thrones“ hat er sich mit seinen Soundtracks wohl unsterblich gemacht.

Was viele wohl nicht wissen: Ramin Djawadi ist ein echtes Kind des Ruhrpotts. Er ist in Duisburg geboren und hier im Stadtteil Rheinhausen aufgewachsen. Mit vier Jahren startete er mit der Musik, mit 13 schnappte er sich eine Gitarre - und wusste: Er will Komponist werden.

Aus Duisburg nach Hollywood: Ramin Djawadi komponierte für „Game of Thrones“

Von hier ging es über das Studium in Boston nach Hollywood, wo er bei Star-Komponist Hans Zimmer zunächst assistierte. Mittlerweile ist der 43-Jährige selbst ein gefragter Mann.

Die Liste seiner Film-und Serien-Soundtracks hat es in sich: „Pacific Rin“, „Blade: Trinity“, „Prison Break“ oder zuletzt „Westworld“. Doch sein größter Coup ist wohl die Musik zur Super-Serie „Game of Thrones“.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Mein Gott, ist Duisburg hip geworden! Diese „hyggelige“ neue Bäckerei musst du kennen

Er rappte mit Kollegah und Farid Bang! Rapper Majoe und Duisburgs OB Link laden zum Spaziergang durch Marxloh

Blut, Drachen und Brüste – So genial fasst ein Video „Game of Thrones“ zusammen

• Top-News des Tages:

Chefarzt verabreicht Frauen beim Oralsex heimlich Kokain – eine Frau stirbt

Ein Jahr nach Anschlag auf BVB-Bus: Das hat sich bei Borussia Dortmund seitdem verändert

-------------------------------------

Mit seinen Hits hat der Sohn eines Iraners und einer Deutschen großen Anteil am Erfolg der Serie gehabt. Doch der Komponist bleibt bescheiden: „Ich glaube, meine Musik hat keinen Einfluss auf den Erfolg von "Game of Thrones". Die Show wäre so oder so der Riesenerfolg geworden, der sie heute ist. Es ist eine unglaubliche Serie und ich bin sehr dankbar, dass ich an ihr beteiligt bin,“ sagte er einem Interview mit „BR klassik“.

Das Intro von Game of Thrones stammt von einem Duisburger

Star-Komponist kommt nach Deutschland

In „It's Complicated“ mit Meryl Streep stand er schon selbst für eine kleine Nebenrolle vor der Kamera. Und du kannst ihn auch hautnah erleben. Mit seiner „Game of Thrones - Live Concert Experience“-Tour kommt er nach Deutschland. Am 8. Juni tritt er unter anderem damit in Köln auf.

Die Show basiert auf der Emmy ausgezeichneten Serie und führt musikalisch und mit modernster Technik durch die sieben Königreiche.

Djawadi wird die Show live dirigieren. Kombiniert wird das Ganze mit einem einzigartigen Bühnenbild und faszinierenden visuellen Effekten, die sich dank hochmoderner Videotechnik umsetzen lassen. (ms)

 
 

EURE FAVORITEN