Rock am Ring 2019: Pfandsammler verdient unfassbare Summe

Nürburg. Slipknot, Slayer, und The Smashing Pumpkins: Bei Rock am Ring 2019 ging es auf der Bühne ordentlich zur Sache. Rund 85.000 Besucher strömten am Pfingstwochenende zum Nürburgring, um ihre Stars in der Menge zu feiern.

Unter ihnen ist auch Cem Yilmaz (37). Doch der interessiert sich weniger für Rockmusik oder das Festivalfeeling bei Rock am Ring 2019. Der Duisburger ist Pfandsammler. Bei „RTL“ verrät der 37-Jährige, wie viel Geld er allein an einem Festivalwochenende verdient. Bei dem Betrag schlackern einem die Ohren.

-----------------

Anmerkung der Redaktion: Inzwischen ist bekannt geworden, dass RTL den Namen "Cem Yilmaz" erfunden hat: Er ist ein Pseudonym. Nach Angaben des Senders gegenüber DER WESTEN habe der Mann unerkannt bleiben wollen. Man habe versäumt, in der Sendung darauf hinzuweisen. Mehr dazu hier

-----------------

Rock am Ring 2019: Flaschensammler aus Duisburg macht großes Geschäft

Cem Yilmaz reist mit einem großen Transporter zum Festival an den Nürburgring an. Bewaffnet mit massenweise schwarzen Müllsäcken und jeder Menge Ausdauer.

„Meine Mutter macht das schon seit zig Jahren und hat immer gesagt 'Komm doch mal mit.' Und dann ging dat los“, sagt er dem Fernsehsender.

Hätte er gewusst, wie viel Geld er bei „Rock am Ring“ verdienen kann, wäre er vermutlich schon früher mitgekommen. Im ersten Jahr habe er satte 23.000 Euro an Pfand gesammelt, berichtet er. Abzüglich eigener Ausgaben (Tickets, Verpflegung, Sprit) seien 20.000 Euro übrig geblieben. Und das bei lediglich 25 Cent pro Dose!

------------------------------------

• Mehr Themen:

Duisburg: Drei Männer wollen 21-Jährigen umbringen - Polizei kommt in letzter Sekunde dazwischen

NRW: Polizei hält Auto an – dann macht ein Polizeihund eine unglaubliche Entdeckung

• Top-News des Tages:

Ex-„Tagesschau“-Sprecher Wilhelm Wieben ist tot

Essen und Mülheim: Ruhrbahn-Chaos, Verkehr kommt zum Erliegen – „Einiges läuft aus dem Ruder“

-------------------------------------

Pfandsammler bei Rock am Ring: „Es wird immer schlimmer“

Aber die Konkurrenz werde größer. Im Folgejahr seien es „nur“ noch 18.000 Euro gewesen, danach 13.000 Euro. Das habe nach Ansicht des Duisburgers zwei Gründe. Zum einen hätten immer mehr Pfandsammler erkannt, wie lukrativ große Festivals wie Rock am Ring sind. „Es wird immer schlimmer“, sagt der Cem Yilmaz im RTL-Interview.

+++ Dieser Essener sammelt Pfandflaschen - und spendet alle Einnahmen an ein Tierheim +++

Aber auch das Bewusstsein der Festivalbesucher für den Wert des Pfands sei gestiegen. „Früher haben die Leute gedacht, dass das alles Müll war und jetzt sehen die, dass das richtig Geld ist“, so der Pfandsammler.

Supermarkt zieht Konsequenzen

Noch ist das Geschäft gewinnbringend genug. 2019 reiste der Duisburger wieder zu Rock am Ring. Im benachbarten Supermarkt kennt man sich bereits. Inhaberin Melanie Koch verteilt inzwischen sogar Termine an Großabnehmer wie Yilmaz.

+++ Neues von Pfandsammler Rainer: Wie der Turbinenhallen-Chef in Oberhausen sein Tierheimprojekt unterstützen will +++

„Wir wissen dann ungefähr wie viel Dosen die mitbringen, damit ich die Zeit einplanen kann, wie viel Zeit braucht der Mitarbeiter und wie viel Geld hab ich dann da für den einen Kunden“, sagt Melanie Koch dem TV-Sender.

-------------------------------------

Das ist Rock am Ring:

  • Das Festival findet seit 1985 statt
  • Mit Ausnahme von zwei Jahren (2015 und 2016) immer am Nürburgring in der Eifel
  • 2019 kamen weit über 80.000 Besucher zu Deutschlands größtem Festival
  • Im Jahr 2010 feierte das Festival 25-jähriges Jubiläum - vier Tage lang

-------------------------------------

Für den Duisburger sollte sich der Einsatz auch in diesem Jahr lohnen. Mit rund 3.000 Euro rechnete er bereits nach drei Fuhren. Wie viel am Ende zusammen gekommen ist, war zum Zeitpunkt der TV-Reportage noch nicht klar.

+++ Gyro Tower in Seoul: Gruseliger „Free Fall Tower“ macht sprachlos - doch du musst auf dieses eine Detail achten +++

Doch darf er das ganze Geld behalten? Diese Frage bleibt offen. Doch allgemein lässt sie sich natürlich beantworten.

Nein, natürlich nicht. Denn wer in diesem Umfang Pfand sammelt, muss natürlich ein Gewerbe anmelden.

+++ Mädchen geht mit Bauchschmerzen zum Arzt – auf dem Röntgenbild entdeckt der Arzt etwas Ekelhaftes +++

„Einer gewerblichen Tätigkeit geht derjenige nach, der eine Tätigkeit selbständig, nachhaltig und mit Gewinnerzielungsabsicht ausübt“, so ein Sprecher des NRW-Finanzministeriums gegenüber „RP Online“: „Danach kann auch ein Pfandflaschensammler diese Kriterien erfüllen, so dass er mit seinem Gewinn gewerbliche Einkünfte erzielt.“ Das sei erst dann der Fall, wenn die Einnahmen über 9168 Euro liegen.

Der Pfandflaschensammler bei „Rock am Ring“ operiert legal. Es gibt aber auch viele illegale Pfandtricks. Hier findest du alle Infos:

Aldi-Mitarbeiter packen aus: So funktionieren die dreisten Tricks der Pfand-Betrüger

 
 

EURE FAVORITEN