Duisburg

Riesige Trauer im Zoo Duisburg: „Wir werden dich vermissen“

Der Zoo Duisburg trauert um Wombat Allinta.
Der Zoo Duisburg trauert um Wombat Allinta.
Foto: Zoo Duisburg

Duisburg. Trauer im Zoo Duisburg!

Wombat Allinta ist im Alter von nur sechs Jahren unerwartet gestorben, teilte der Zoo auf Facebook mit.

Zoo Duisburg: Trauer um Wombat Allinta

Das Wombat-Weibchen lebte seit vier Jahren im Zoo Duisburg. „In jungen Jahren war Allinta recht zutraulich, entwickelte sich mit zunehmendem Alter aber zu einem zurückhaltenden Wombat.“

Allinta teilte sich abwechselnd mit Wombat-Männchen Barney die Außenanlage und bewohnte diese mit den Bennett-Kängurus. Sie liebte Süßkartoffeln und ausgiebiges Buddeln, schreibt der Zoo. Die Zoowärter seien sehr traurig über den Verlust und lassen die Ursache nun pathologisch klären.

------------------------------

Mehr Themen:

Zoo Duisburg: Aquarium vorerst geschlossen – das ist der Grund

Im Video: Känguru-Baby „Lizzy“ aus dem Zoo Duisburg und seine ganz besondere „Mama“

Gute Neuigkeiten für Elefanten, Affen und Löwen: Der Duisburger Zoo wird umgebaut – das sind die Pläne

------------------------------

„Wir werden dich vermissen“, schreibt der Duisburger Zoo auf Facebook.

Trauer bei Zoo-Besuchern

Auch die Zoo-Fans sind todtraurig: „Sie ist jetzt im Wombathimmel mit unendlich Süßkartoffeln, Möhrchen und super viel Platz zum Toben und Buddeln“, kommentiert Lucia. „Komm gut über die Regenbogenbrücke“, postet Carmen.

+++ Im Video: So süß erkundet Wombat-Baby „Apari“ seine Umwelt im Duisburger Zoo +++

Wombat-Nachwuchs im letzten Jahr

Erst im vergangenen Jahr hatte der Zoo Duisburg Wombat-Nachwuchs bekommen. Im Frühjahr 2018 war der kleine Apari zur Welt gekommen und verzückte die Zoo-Besucher gemeinsam mit dem Känguru-Baby Lizzy. (ms)

 
 

EURE FAVORITEN