Dinslaken

Reichsbürger-Prozess in Dinslaken: Mitglieder eines dubiosen Vereines legten Waffenarsenal zur Verteidigung gegen Ausländer an

Mitglieder eines dubiosen Vereines legten Waffenarsenal zur Verteidigung gegen Ausländer an.
Mitglieder eines dubiosen Vereines legten Waffenarsenal zur Verteidigung gegen Ausländer an.
Foto: Patrick Seeger / dpa

Dinslaken. Sie sollen ein ganzes Waffenarsenal selbst gebauter Waffen gehabt haben - und das zur Verteidigung gegen Ausländer!

Unter anderem deswegen stehen drei Reichsbürger ab kommendem Donnerstag vor dem Amtsgericht Dinslaken.

Reichsbürgerprozess in Dinslaken: Waffenarsenal gegen Ausländer

Neben dem unerlaubten Waffenbesitz wird den Reichsbürgern gemeinschaftlicher Betrug zur Erzielung von Einkünften vorgeworfen. Hintergrund ist der dubiose Verein „Bio-energetisches Leben e.V.“. Dort waren ein angeklagter Hünxer (54), ein Gelsenkirchener (39) und eine Vorderin (39) Mitglied gewesen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Im Video: Känguru-Baby „Lizzy“ aus dem Zoo Duisburg und seine ganz besondere „Mama“

Wesel: Diese Männer folterten ihr Opfer zwei Tage lang und rammten ihm Spieße in den Kopf – der Grund dafür ist unglaublich

• Top-News des Tages:

Autofahrer entdeckt DIESEN Aufkleber an Fahrzeug von „Netze Duisburg“ – deshalb zieht das Unternehmen jetzt Konsequenzen

„Sowas nennt man Betrug“: Aldi-Kundin macht dem Discounter schlimme Vorwürfe – wegen dieses Produkts

-------------------------------------

+++ Gericht: Xavier Naidoo darf nicht Antisemit genannt werden +++

SEK findet Waffen bei Razzia

Regelmäßig sollen sie sich in einer ehemaligen Gaststätte in Hünxe-Drevenack getroffen haben. Bei einer Razzia im Mai 2017 wurden sechs funktionsfähige Schussapparate zum Verschießen von Schrotpatronen gefunden.

Die Waffen sollen der Verteidigung des Vereins gegen Ausländer gedient haben.

Waffe griffbereit an der Eingangstür

Zur gleichen Zeit durchsuchten Polizei und Staatsanwaltschaft auch sechs Wohnungen in Voerde, Dinslaken und Essen. In Essen beschlagnahmten die Beamten eine Waffe direkt hinter der Eingangstür. Einen aggressiven Dobermann mussten die Polizisten zu ihrem eigenen Schutz erschießen.

+++ Wesel: Diese Männer folterten ihr Opfer zwei Tage lang und rammten ihm Spieße in den Kopf – der Grund dafür ist unglaublich +++

Was sind Reichsbürger?

Anhänger der Reichsbürgerbewegung behaupten, dass das Deutsche Reich in den Grenzen von 1937 fortbesteht. Sie lehnen Demokratie und die Bundesrepublik samt seiner Organe und staatlichen Ordnung ab. Etwa bezahlen sie keine Steuern und haben häufig eigene Ausweisdokumente. (ms)

 
 

EURE FAVORITEN