Raubüberfall auf Trinkhalle in Friemersheim scheiterte

Foto: Tom Thöne / WAZ FotoPool
Foto: Tom Thöne / WAZ FotoPool
Foto: WAZ FotoPool
Der Besitzer einer Trinkhalle in Friemersheim vereitelte am Sonntagabend einen Überfall auf seinen Kiosk: Der 69-Jährige schloss das Fenster seines Ladens und drückte den Alarmknopf. Den Täter konnte die Polizei noch nicht fassen.

Duisburg.. „Überfall!“, schrie der Räuber und bedrohte einen 69-jährigen Trinkhallenbesitzer auf dem Schelmenweg in Duisburg-Friemersheim mit einer Schusswaffe. Am Sonntagabend tauchte der Unbekannte gegen 19.10 Uhr am Fenster des Kiosks auf. Geistesgegenwärtig versuchte der 69-Jährige, das Fenster zu schließen, doch erst der gedrückte Alarmknopf ließ den Täter aufgeben und flüchten.

Trotz sofortiger Fahndung der Polizei entkam der Unbekannte über den Borgschenweg in Richtung Schule. Der Tatverdächtige soll etwa 1,75 Meter groß und 25 Jahre alt sein. Er trug schwarze Kleidung, Handschuhe und eine Sturmhaube. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 13 unter der Rufnummer 0203/2800 entgegen.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel