Duisburg

Randalierer (26) spuckt und beleidigt Polizisten im Duisburger Landschaftspark

Mit Kabelbinder musste die Polizei einen Randalierer (26) am Samstag im Landschaftspark Nord fixieren. (Symbolbild)
Mit Kabelbinder musste die Polizei einen Randalierer (26) am Samstag im Landschaftspark Nord fixieren. (Symbolbild)
Foto: iStock
  • Ein 26-Jähriger randalierte am Samstag im Landschaftspark
  • Als die Polizei ihn festnehmen wollte, trat und spuckte er nach ihnen

Duisburg. Ein 26-jähriger Mann hat am Freitagabend um 21.10 Uhr im Landschaftspark Nord rumrandaliert. Zeugen riefen daraufhin die Polizei.

Er spuckte und beleidigte die Beamten

Als die Beamten ihn festnehmen wollten, fing er an die Polizisten anzuspucken und zu treten. Die Beamten mussten daraufhin seine Beine mit Kabelbinder fixieren. Aber auch im Polizeiwagen wollte er sich nicht beruhigen und beschimpfte die Polizisten während der Fahrt.

Zur Ausnüchterung in Polizeigewahrsam

Im Präsidium wurde dem 26-Jährigen Blut abgenommen. Zeugen sagten aus, dass er Alkohol und Drogen genommen hätte.

Der junge Mann musste die Nacht in Polizeigewahrsam verbringen, um auszunüchtern. Er hat nun ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Polizisten am Hals.

(jgi)

Auch interessant:

„Das Leben danach”: Grauen der Loveparade kommt als Spielfilm im WDR

Feuer in Duisburger Papierfabrik! Rauch zieht über nördliches Stadtgebiet

Erst fasst er ihr zwischen die Beine, dann würgt er sie - Passanten verhindern am Essener Hauptbahnhof eine Vergewaltigung

 
 

EURE FAVORITEN