Public Viewing zieht wohl ins Delta-Zelt

Ludger Böhne

Das erste Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Portugal werde am Montag auf jeden Fall am Delta Musikpark (Hamborner Straße 40 neben Ikea) auf großer Leinwand gezeigt, versichert Hans-Bernd Pikkemaat, Chef der Live-Musik-Zirkus GmbH. Nur sehr wahrscheinlich nicht als Großveranstaltung auf dem Parkplatz: Für den werde es bis Montag keine Genehmigung mehr geben, sagte Stadtsprecher Peter Hilbrands am Freitag.

Der Veranstalter habe kurzfristig die Notausgänge für das Gelände verlegen müssen. Damit muss zunächst die Nutzung des Parkplatzes als Veranstaltungsfläche neu geprüft werden. Selbst wenn das Bauordnungsamt das am Montag noch schafft, wartet eine zweite, größere Hürde: Der städtische Arbeitskreis Veranstaltungen, dem u.a. Polizei, Feuerwehr und Straßenverkehrsbehörde angehören, muss das umfassende Sicherheitskonzept für die Großveranstaltung auch durchwinken. Ob es gelingt, die am Montag noch alle zusammentrommeln, bezweifelt Hilbrands stark.

Zugleich betont der Stadtsprecher, das Verfahren sei nicht beendet. Im Laufe der Woche könne die Genehmigung noch folgen, rechtzeitig zum Deutschlandspiel (und nur die sollen am Delta übertragen werden) gegen Ghana am Samstag.

Hans-Bernd Pikkemaat war nicht begeistert, als er vom Ausbleiben der Genehmigung erfuhr, war aber gleichwohl entspannt: Zelt und kleinere Außenflächen sind für Veranstaltungen genehmigt, nun will er die Spiele eben hier zeigen: „Wenn nicht so, dann eben so.“ Infos zur Veranstaltung auf www.wm-duisburg.de.