Duisburg

Pornos für die Wissenschaft an der Uni Duisburg/ Essen - so kannst du teilnehmen

An der Uni Duisburg/ Essen kannst du an einer Studie zur Pornografie teilnehmen.
An der Uni Duisburg/ Essen kannst du an einer Studie zur Pornografie teilnehmen.
Foto: imago stock&people / imago/Christian Ohde

Duisburg. Eine Forschungsgruppe der Universität Duisburg/ Essen untersucht, inwieweit die Nutzung von Online-Pornos die Handlungsfähigkeit ihres Zusehers beeinflusst und wie sich das Ganze im Gehirn abbildet.

Wir haben mit Lehrstuhlinhaber und Studienbetreuer Professor Matthias Brand gesprochen.

Wie läuft die Studie ab?

Die Studie ist in drei Schritte unterteilt, die seriell ablaufen, so Brand. In einem ersten Schritt sollen sich männliche, heterosexuelle Probanden über 18 Jahren einem Online-Fragebogen stellen. In diesem wird beispielsweise ihre Haltung zu Online-Kommunikation, -Pornographie oder -Spielen abgefragt.

Im zweiten Schritt steht eine Laboranalyse an. Was genau darin abgefragt wird, will Brand aber nicht verraten. „Das wäre, als würde ich zu Ostern schon vorab verraten, wo die Eier liegen. Dies würde die Ergebnisse verfälschen.“

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Harry Styles in Oberhausen: Warum der Teenieschwarm fast keinen Applaus bekam

Nach Bordell-Schließungen in Duisburg: Das sind die Regeln für Bordelle in Wohnhäusern

• Top-News des Tages:

Am Telefon mit Erdogan: Osmanen-Rocker wurden überwacht, dann meldete sich der Präsident

Essen: Mann legt dreckige Schuhe auf Straßenbahnsitz - Als ein Mann (63) ihn ermahnt, eskaliert die Situation

-------------------------------------

Im dritten Schritt folgt dann eine „fMRT“-Analyse (funktionelle Magnetresonanztomographie), sprich eine Untersuchung der Gehirnaktivität.

Welche Ziele verfolgt die Studie?

„Wir wollen herausfinden, wie das Schauen von Pornos die Gehirnaktivität beeinflusst“, sagt Brand. So könne Pornographie-Süchtigen später besser geholfen werden.

Wie erkenne ich eine Porno-Sucht?

„Da gibt es mehrere Fragen, die geklärt werden müssen“, erklärt Brand. „Schaue ich mehr Pornos als beabsichtigt? Hat das negative Konsequenzen für mich? Versuche ich weniger Pornos zu schauen, schaffe es aber nicht?“

Wie kann ich an der Studie teilnehmen?

Wenn du heterosexuell, männlich und über 18 Jahre alt bist, kannst du hier den Fragebogen zur Studie ausfüllen. Ob du für die restliche Studie geeignet bist, entscheidet dann das Forscherteam.

Du kannst damit sogar Geld verdienen. So gibt es für die Teilnahme am zweiten Schritt eine Entschädigung von circa 20 Euro. Für den dritten Schritt sogar circa 40 Euro.

 
 

EURE FAVORITEN