Polizist bei Massenauflauf in Duisburg-Marxloh ins Gesicht geschlagen

In der Nacht auf Dienstag wurde der Polizei Duisburg eine Massenschlägerei in Marxloh gemeldet. Foto: Reiner Kruse/WAZ FotoPool
In der Nacht auf Dienstag wurde der Polizei Duisburg eine Massenschlägerei in Marxloh gemeldet. Foto: Reiner Kruse/WAZ FotoPool
Foto: WAZ FotoPool

Duisburg. Als der Polizei in der Halloween-Nacht ein Massenauflauf in Duisburg-Marxloh gemeldet wurde, rückte sie gleich mit zehn Streifenwagen aus. Dennoch musste ein Polizist vor dem Café Ali Baba einen Faustschlag ins Gesicht einstecken.

Die Polizei Duisburg meldete zunächst eine „Massenschlägerei“ in Marxloh. Schläge tauschten aber nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen in der Nacht auf Dienstag nur zwei der etwa 50 Personen aus, die gegen 1.30 Uhr Radau auf der Weseler Straße gemacht hatten.

Als den Ordnungshütern der Vorfall gemeldet wurde, schickten sie aus schlechter Erfahrung gleich zehn Streifenwagen nach Marxloh. Dort, vor dem Café Ali Baba, standen zwei Männer im Mittelpunkt des Massenauflaufs. Einer der Streithähne – er war nach Auskunft von Polizeisprecher Stefan Hausch „sehr betrunken“ und hatte eine Platzwunde am Kopf – wollte sich „nicht anfassen“ lassen und schlug einem Polizisten ins Gesicht.

Der 36-Jährige musste mit zur Blutprobenentnahme und bekam eine Strafanzeige wegen Widerstand und Körperverletzung.