Duisburg

Polizisten legen sich vor Duisburger Jobcenter auf die Lauer – kurze Zeit später schnappt die Falle zu

Die Polizei stellte mehrere Autos sicher.
Die Polizei stellte mehrere Autos sicher.
Foto: Polizei Duisburg

Duisburg. Sozialleistungen abgreifen und einen dicken Mercedes fahren – das passt doch nicht zusammen, dachte sich die Polizei. Deswegen legten sich die Beamten am Dienstagmorgen (8 bis 12 Uhr) vor den Jobcentern in Duisburg Stadtmitte und Homberg auf die Lauer, um eben jene Leistungsempfänger zu kontrollieren, die im Luxus-Auto zum Amt kurvten.

Und die Polizei hatte Erfolg: Bei einem Mann und einer Frau ergab die Kontrolle, dass sie mit Haftbefehlen gesucht wurden. Die Polizisten nahmen sie fest.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Schock in Duisburg: Mann schießt plötzlich um sich – Passanten treffen eine mutige Entscheidung

Dealer wird in Duisburg mit Heroin in der Jacke erwischt und hat diese peinliche Ausrede

• Top-News des Tages:

Duisburger (25) schwenkt Hakenkreuz-Flagge und fuchtelt mit Dolch herum: Polizei nimmt ihn fest - und erlebt eine Überraschung

VfL Bochum: Felix Bastians kann sich eine Rückkehr vorstellen

-------------------------------------

Polizisten stellen sieben Fahrzeuge sicher

Ein weiterer Fahrer wurde wegen Verkehrsdelikten festgenommen. Er soll Mittwoch im Rahmen eines beschleunigten Verfahrens dem Amtsgericht vorgeführt werden.

Sieben hochwertige Autos stellten die Beamten sicher. Hier werden Strafverfahren eingeleitet, in denen geprüft wird, ob die Fahrer zu Unrecht Sozialleistungen erhalten.

Nebenbei konnten die Polizisten auch noch drei Autos aus dem Verkehr ziehen, die nicht mehr verkehrssicher waren. Hinzu kommen weitere fünfzehn Strafanzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung bzw. Steuerdelikten oder Verstößen gegen das Pflichtversicherungsgesetz. (göt)

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen