Polizei beendet Massenschlägerei in Duisburg mit 50 Personen

Sechs Streifenwagen kamen bei einer Massenschlägerei in Duisburg zum Einsatz.
Sechs Streifenwagen kamen bei einer Massenschlägerei in Duisburg zum Einsatz.
Foto: WP
Warum es am Freitagabend in Duisburg zu einer Massenschlägerei kam, ist bisher unklar. Die Polizei musste sechs Streifenwagen in Hochfeld einsetzen und sah sich zwischenzeitlich 50 aggressiven Personen gegenüber. Eine Person erlitt eine Platzwunde, wollte sich aber nicht behandeln lassen.

Duisburg. Sechs Streifenwagen waren nötig um eine Schlägerei zwischen zwei Gruppen am Freitagabend auf der Blücherstraße in Duisburg-Hochfeld zu schlichten. Kurz nach 23 Uhr wurden die Beamten zu der Massenschlägerei gerufen. Die Beamten sahen sich zwischenzeitlich 50 aggressiven Personen gegenüber, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Grund für Massenschlägerei unklar

Ein 25-Jähriger erlitt eine Platzwunde am Kopf, wollte sich aber nicht von einem Arzt behandeln lassen. Einer der Beteiligten musste zur Blutprobe mit zur Wache. Gegen die Beteiligten sprach die Polizei Platzverweise aus und erstattete Strafanzeigen wegen Körperverletzung. Der Grund der Auseinandersetzung ist bisher unklar.