Oberhausen

Oberhausen: Versuchter Mord aus Habgier? Mann (25) sticht auf Opfer ein, um DAS zu klauen

In Oberhausen kam es im März zu einem Angriff. Jetzt wird der Mann wegen versuchten Mordes angeklagt.
In Oberhausen kam es im März zu einem Angriff. Jetzt wird der Mann wegen versuchten Mordes angeklagt.
Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

Oberhausen. Prozess gegen einen Mann aus Oberhausen (25)!

Ihm wird vor dem Duisburger Landgericht versuchter Mord in Tateinheit mit besonders schwerem Raub und gefährlicher Körperverletzung vorgeworfen!

Oberhausen: Mann sticht auf Opfer ein und klaut Armbanduhr

Die Staatsanwaltschaft ist überzeugt, dass der Mann aus Oberhausen aus Habgier gehandelt hat. Am 17. März soll er laut Anklage gegen 15.55 Uhr mit dem Geschädigten vor einem Kiosk in Alt-Oberhausen gestanden haben.

Plötzlich sei es zum Streit gekommen, in dessen Folge der Angeklagte ein Messer zog und auf sein Opfer einstach.

Opfer erlitt schwere Verletzungen

Auch mit einer abgeschlagenen Bierflasche soll er auf den Mann eingeschlagen haben. Das Opfer erlitt Verletzungen an Kopf, Armen und Brustkorb.

----------

Mehr Themen aus NRW:

Wetter in NRW: DWD warnt vor vor stürmischen Böen!

Flughafen Düsseldorf: Flugtickets werden bald teurer! Das steckt dahinter

Wuppertal: Mann schlägt mit Hammer wild um sich – Polizei erschießt ihn

----------

Mann soll Armbanduhr gestohlen haben

Der 25-jährige Angeklagte soll seinem Opfer eine Armbanduhr gestohlen haben. Erst als eine dritte Person dazwischen ging, flüchtete er.

Gegen ihn beginnt am Mittwoch der Prozess. Angesetzt sind vier Verhandlungstage. (ms)

 
 

EURE FAVORITEN