Duisburg

Oberhausen hat das, was Duisburg haben will - ausfahrbare Terrorsperren sollen die Innenstadt sicherer machen

Am Centro gibt es schon die ausfahrbaren Poller.
Am Centro gibt es schon die ausfahrbaren Poller.
Foto: Kathrin Migenda

Duisburg. Am Centro gibt es sie schon länger: Seit dem Anschlag in Nizza hat das Centro an der Promenade 80 zusätzliche Durchfahrtssperren. Solche Poller sollen bald auch die Duisburger Innenstadt vor Anschlägen mit Lkw schützen.

Wie die NRZ berichtet, sollen in der Innenstadt 150 feststehende und 13 versenkbare Poller installiert werden.

Schon zum Weihnachtsmarkt am 23. November könnten einige der Zufahrten in die Fußgängerzone damit gesichert sein.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Nach DOC-Bürgerentscheid: Duisburger startet Online-Petition für Neuwahlen des Outlets

Muss ich als Anwohner der Stadt bei Abschiebung helfen?

Kaiser's ist bald Geschichte: Warum dieser Laden in Duisburg bald für elf Tage schließt

-------------------------------------

Momentan stehen noch die mobilen Sperren und Wassertanks in der City. Nach Tests kam allerdings heraus, dass die Tanks einem Anschlag mit einem Lkw nicht standhalten würden. Die Edelstahl-Poller sollen aber einem 6,8 Tonnen schweren Fahrzeug, das mit 80 km/h angefahren kommt, standhalten.

Jetzt, da die Königstraße neu gepflastert wird, muss das teilweise neue Pflaster allerdings wieder aufgerissen werden. 700.000 Euro sollen die Poller kosten.

EURE FAVORITEN