Duisburg

Tierheim-Mitarbeiter öffnet einen Karton – was er dann sieht, „treibt ihm beinahe die Tränen in die Augen“

Am Freitagabend gab eine Frau eine Kiste im Duisburger Tierheim ab - in ihr saß ein völlig verwahrlostes Katzenbaby. (Symbolbild)
Am Freitagabend gab eine Frau eine Kiste im Duisburger Tierheim ab - in ihr saß ein völlig verwahrlostes Katzenbaby. (Symbolbild)
Foto: Imago
  • Das Duisburger Tierheim hat am Freitagabend einen Hilferuf erhalten
  • Die Anruferin brachte ein völlig verwahrlostes Katzenbaby ins Tierheim - doch seine Geschwisterchen waren nicht in dem Karton
  • Die Duisburger Tierpfleger machten sich auf die Suche nach den verloren gegangenen Kätzchen

Duisburg. „Die Arbeit im Tierheim ist voller schöner Erlebnisse, es gibt aber auch Tage, an denen wir einfach fassungslos sind“, schreibt das Duisburger Tierheim auf Facebook. Am Freitagabend haben die Tierpfleger den Anruf einer besorgten Duisburgerin erhalten. Sie berichtete von vier Katzenbabys, die sich seit einer Woche in ihrem Garten aufhalten - von der Mutter der Kleinen fehlte allerdings jede Spur.

Die Tierheim-Mitarbeiter raten der Anruferin, die Tiere so schnell wie möglich vorbeizubringen. Das tat sie auch - allerdings anders als erwartet. Das Tierheim schreibt:

„Der erste Schock bei der Abgabe: Nur ein Kätzchen im Karton. Dieses war in einem so unheimlich schlechten Zustand, dass es uns fast die Tränen in die Augen trieb.“ Doch das war noch nicht alles.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Mitarbeiterin betritt morgens das Tierheim – was sie dann sieht, „reißt ihr den Boden unter den Füßen weg“

Labrador jault und jammert die ganze Nacht – dann erlöst die Polizei den Hund

• Top-News des Tages:

Blitz trifft junge Frauen in Bochum: So schützt du dich bei einem Gewitter

Straßenbahn-Unglück in Bochum: Frau lebensgefährlich verletzt

-------------------------------------

Babykatze in Tierheim abgegeben - die Mitarbeiter sind schockiert

„Auf die Frage, wo die Geschwister seien, wurde uns geantwortet, dass diese gerade „weiterverschenkt wurden“, schreiben die entsetzten Tierpfleger auf Facebook. Sie starteten noch am Freitagabend einen Aufruf - mit dem Ziel, die drei anderen Kätzchen zu finden: „Wir sind voller Sorge und möchten deutlich machen, dass die Kleinen, die gerade einmal ungefähr vier Wochen alt sind, unbedingt professionell aufgezogen werden müssen und sofort eine medizinische Versorgung benötigen – falls sie die Nacht überhaupt überstanden haben.“

Der Aufruf ist ein voller Erfolg. Kurze Zeit später kann das Tierheim verkünden, dass die anderen drei Kitten im Tierheim abgegeben wurden. „Sie wurden direkt in die Tierklinik gebracht und werden dort professionell medizinisch versorgt.“

Nach einer Nacht im Tierheim: So geht es den kleinen Streunern

Nach einer Nacht des Hoffens, dann die gute Nachricht: Wie durch ein Wunder haben alle Kleinen die erste Nacht im Tierheim überlebt. Das ist ganz sicher den Mitarbeitern des Tierheims Duisburg zu verdanken, die sich so aufopferungsvoll um die Fundtiere gekümmert haben! Auch einige Tage später „ist alles soweit in Ordnung“, sagt ein Mitarbeiter des Tierheims gegenüber DER WESTEN. (bs)

 
 

EURE FAVORITEN