NRW-Senioren-Union findet Sauerland nicht mehr haltbar 

Der Vorsitzende der Senioren-Union in Nordrhein-Westfalen, Leonhard Kuckart, hält den Duisburger Oberbürgermeister Adolf Sauerland (CDU) angesichts der aktuellen Unterschriftenaktion gegen ihn für unhaltbar. Wenn 70.000 Bürger eine Unterschrift leisten, werde es ungeheuer schwer, als erster Bürger der Stadt weiter zu machen.

Halle. Der Vorsitzende der Senioren-Union in Nordrhein-Westfalen, Leonhard Kuckart, hält den Duisburger Oberbürgermeister Adolf Sauerland (CDU) angesichts der aktuellen Unterschriftenaktion gegen ihn für unhaltbar. "Ich glaube nicht, dass er haltbar ist; denn er kommt da nicht mehr raus", sagte der CDU-Politiker der Onlineausgabe der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung". Wenn 70.000 Bürger eine Unterschrift leisteten, werde es ungeheuer schwer, als erster Bürger der Stadt weiter zu machen, so der Politiker.

"Ich glaube, dass es mehrere Schuldige gibt"

Kuckart fügte hinzu: "Ich glaube, dass es mehrere Schuldige gibt und dass da mehrere zurücktreten müssten." Es sei zu einfach, alle Schuld auf einen abzuwälzen. Kuckart würde es bedauern, wenn die Sache damit erledigt wäre und nicht weiter aufgeklärt würde. "Dafür war die Katastrophe zu groß."

In Duisburg hatten sich zu Beginn der vorigen Woche mehr als 79.000 Bürger in einer Unterschriftenaktion für die Abwahl Sauerlands ausgesprochen. Ihm wird die politische Verantwortung für das Love-Parade-Unglück vom Juli 2010 mit 21 Toten zugeschrieben. Um den CDU-Politiker endgültig aus dem Amt zu wählen, sind 92.000 Stimmen erforderlich. Das vom Wahlamt der Stadt Duisburg geprüfte Ergebnis der Unterschriftenaktion soll am 12. Dezember vorliegen. (Mit Material von dapd)

 
 

EURE FAVORITEN