Walsumer Knappen gedenken der Heiligen Barbara

Gregor Herberhold
Wie in den Vorjahren, das Bild entstand 2015, wird es an der Barbarastatue eine Gedenkfeier geben. Im Bild: Ralf Daniel.
Wie in den Vorjahren, das Bild entstand 2015, wird es an der Barbarastatue eine Gedenkfeier geben. Im Bild: Ralf Daniel.
Foto: Udo Milbret
Zu Ehren der Schutzpatronin der Bergleute wird es am kommenden Sonntag eine Gedenkveranstaltung mit Gottesdienst und Mittagessen geben.

Aldenrade.  Der Knappenverein Walsum lädt am kommenden Sonntag, 4. Dezember, um zehn Uhr zur Gedenkfeier an der Barbarastatue neben dem Rathaus am Kometenplatz ein.

Die Heilige Barbara soll sich der Legende nach einmal unter einem überhängen Felsen geschützt haben, weshalb die Bergleute sie zu ihrer Patronin wählten. Der Knappenverein wird in kompletter Uniform auftreten und Blumen niederlegen.

Anschließend geht es zur evangelischen Kirche an der Schulstraße, wo ein ökumenischer Gottesdienst stattfindet. Danach treffen sich die Bergleute mit Freunden und Bekannten im benachbarten Gemeindehaus, wo Wolfgang Konrad (Steag) einen Vortrag halten wird.

Bei Kaffee, Kuchen und Erbsensuppe (fünf Euro) klingt der Tag aus.