Jazz-Doppelkonzert lockt nach Dinslaken

Dinslaken..  Die Jazzinitiative Dinslaken präsentiert am Sonntag, 1. März, gleich zwei Formationen: das „Andreas Brunn – Hans Hartmann Duo“ und das „Susan Weinert W.O.W. Trio“.

Im Mittelpunkt dieses außergewöhnlichen Doppelkonzertes steht die Akustikgitarre und der sogenannte Chapmann Stick – ein zwölfsaitiges, der Gitarre ähnliches Zupfinstrument. Der unnachahmliche Sound des zwölfsaitigen Chapman Stick entsteht beidhändig getappt. Dadurch erhält Hans Hartmann die Möglichkeit, auf einem einzigen Saiteninstrument zwei Linien gleichzeitig zu spielen.

Der 71-Jährige, der bereits mit Chet Baker, Attila Zoller und Philly Joe Jones arbeitete, verblüfft dabei aber auch durch eine Vielzahl von Klangmöglichkeiten, setzt eine getragene Melodie über einen funky gespielten Bass oder enge harmonische Cluster zu einem gleichzeitig mit dem Bogen gestrichenen Bordun.

Auch Susan & Martin Weinert sind schon mehr als 30 Jahre im Geschäft und haben über 3000 Konzerte absolviert. Mit einer in dieser Form selten erlebten traumwandlerischen Sicherheit gehen die Weinerts mit ihren Instrumenten um und öffnen dem Zuhörer weit das Fenster zu der ganz eigenen und zauberhaften Klangwelt, die Susan Weinert, die weltweit schon zwölf Alben veröffentlichte, mit ihren Kompositionen erschafft. Unterstützt werden die beiden vom polnischen Saxofonisten Andrzej Olejniczak.

Das Konzert im Ledigenheim Dinslaken-Lohberg, Stollenstraße 1, beginnt um 18 Uhr. Einlass ist ab 17.30 Uhr. Karten für das Konzert gibt es an vielen bekannten VVK-Stellen zum Preis von 16 Euro, ermäßigt zwölf Euro. In Dinslaken gibt es Karten beim Fachdienst Kultur, Friedrich-Ebert-Straße 84, ( 02064 - 6 62 22) oder dem NRZ-Pressehaus, Friedrich-Ebert-Straße 40, ( 02064 - 4 19 00). Im Internet sind Karten unter www.westticket.de erhältlich. Dort besteht künftig auch die Möglichkeit über die Funktion print@home die Tickets bis kurz vor der Veranstaltung von zu Hause aus zu buchen und zu drucken. An der Abendkasse, ab 17.15 Uhr geöffnet, kosten die Karten 19 Euro, ermäßigt 15 Euro.

EURE FAVORITEN