Geselliges Treffen in der neuen Großgemeinde

Hamborn..  Viel Gesprächsstoff: Im Abteizentrum haben sich die Mitglieder der neuen Hamborner Großpfarrei St. Johann, die am 8. September gegründet wurde, ausgetauscht.

Nach dem sehr gut besuchten Gottesdienst in der Abteikirche trafen sich über 250 Katholiken aus St. Norbert und St. Johann, um bei Kartoffelsalat, Würstchen und dem ein oder anderen Bierchen zu plaudern.

Eva-Maria Wieczorek-Auer vom neuen Pfarrgemeinderat der Katholischen Kirchengemeinde Propstei St. Johann freute sich über die gute und ausgelassene Atmosphäre. „Die Bereitschaft aufeinander zu zugehen und miteinander ins Gespräch zu kommen ist das Ziel. Ich finde, dass es viele interessante Gespräche gab und der Austausch sehr positiv und ereignisreich war.“ In erster Linie ging es um das Gemeindeleben.

Das Fest wurde von dem ehemaligen Gemeinderat, der jetzt Pfarrgemeinderat heißt, veranstaltet und finanziert. Denn schließlich ist die „Gemeindekasse für solche Anlässe ja da“, sagt Wieczorek-Auer. Die Bewirtung kam vom Abteikeller. Mit dabei waren viele Mitglieder der neuen Gemeinden Herz Jesu, St. Hildegard, St. Johann sowie der neuen Projektgemeinde St. Barbara. Dass die neue Großgemeinde Hamborn in Zukunft nicht minder aktiv sein wird, darin ist sich Eva-Maria Wieczorek-Auer sicher.

 
 

EURE FAVORITEN