Förderpreis für Schüler aus Duisburg-Meiderich

(v.l.n.r.) Bürgermeister Manfred Osenger, Center-Manager Hans- Jörg Kleinow und Künstler Holger Albertini mit den Schülern
(v.l.n.r.) Bürgermeister Manfred Osenger, Center-Manager Hans- Jörg Kleinow und Künstler Holger Albertini mit den Schülern
Foto: WAZ

Duisburg-Meiderich..  Unter Leitung des Duisburger Künstlers Holger Albertini vergab das Mercator-Center in Kooperation mit dem Bezirksamt Meiderich/Beeck jetzt in Obermeiderich den „Jugend-Förderpreises 2012“.

Fünf Schülerinnen und Schüler der Gustav-Stresemann-Realschule bekamen für ihre plastische Arbeit „Anders und doch gleich“ den mit 500 Euro dotierten ersten Preis.

Holger Albertini über die 34 abgegebenen Arbeiten: „Die große Leistung der Schüler besteht darin, dass sie sich intensiv und bewusst mit sich und ihren Beziehungen zu den Mitmenschen beschäftigt haben. Die Arbeiten sind eine Aufforderung, die Freiräume zur Gestaltung des Miteinanders mit eigenen Vorschlägen zu füllen.“ Der Jugend-Förderpreis wurde in diesem Jahr zum 13. Mal vergeben. Das diesjährige Thema lautete: „ich...du - wir ...ihr“. Bewerben konnten sich Schüler der Sekundarstufe I im Stadtbezirk Meiderich/Beeck. 116 Schülerinnen und Schüler haben sich an dem Wettbewerb beteiligt. Die Arbeiten werden in einer Ausstellung bis 10. November im Mercator-Center in Obermeiderich gezeigt.

Die restlichen Preisträger: Rang 2: 400 Euro, Porträt- Arbeit, Gustav- Stresemann- Realschule, Rang 3: 300 Euro, Foto- und Gipsarbeit, Gesamtschule Meiderich, Rang 4: 200 Euro, Wellenbild nach Hundertwasser, Förderschule Bruckhauser Straße, Rang 5: 100 Euro, Ich + Du + Du + Du + Ich, Förderschule Am Rönsbergshof.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Beschreibung anzeigen