Eingang zum Botanischen Garten Hamborn provisorisch geöffnet

Die Arbeiten am Haupteingang des Botanischen Gartens in Duisburg Hamborn sind in vollem Gange. Da die neue Zaun- und Toranlage erst im Juli geliefert wird, bleibt der Bauzaun noch stehen.
Die Arbeiten am Haupteingang des Botanischen Gartens in Duisburg Hamborn sind in vollem Gange. Da die neue Zaun- und Toranlage erst im Juli geliefert wird, bleibt der Bauzaun noch stehen.
Foto: Funke Foto Services
Der Zaun wird erst Anfang Juli während der Fuchsiensschau geliefert. Bauzaun an der Hamborner Straße bleibt, wird aber ab Dienstag tagsüber geöffnet.

Alt-Hamborn..  Auch, wenn es momentan noch nicht danach aussieht: Der Haupteingang zum Botanischen Garten in Hamborn wird zur Fuchsienschau geöffnet sein. Das berichtete Volker Lange, Sprecher der Wirtschaftsbetriebe Duisburg, am Donnerstag auf Anfrage unserer Redaktion.

Fuchsienschau vom 4. bis 12. Juli

Ursprünglich sollten alle Umbauarbeiten am Eingang Hamborner Straße Mitte dieses Monats abgeschlossen sein. Doch nun gibt es Verzögerungen. Der Zaun- und Torlieferant kann laut Lange erst am 10. Juli liefern. Bis dahin bleibe deshalb der Bauzaun stehen, der allerdings von Dienstag an (23. Juni) tagsüber geöffnet werde. Besucher des Parks haben somit wieder an altbekannter Stelle den Zugang. Das ist vor allem für Auswärtige wichtig, die die 19. Fuchsienschau besuchen möchten. Die beginnt am 4. Juli und dauert neun Tage.

Veranstalter der Ausstellung sind die Fuchsienfreunde Rhein-Ruhr, die dieses Jahr ihr 25-jähriges Bestehen feiern. Die erste Schau hatten sie 1991 aufgebaut, damals in einer Dinslakener Kleingartenanlage. Die Ausstellung in ihrer jetzigen Art „ist über die Duisburger Stadtgrenzen hinaus bei Pflanzenfreunden zu einem festen Termin geworden“, freut sich der Freundeskreis-Sprecher Ernst Zöhrer.

Die Ausstellung ist an der beiden Wochenenden von zehn bis 18 Uhr und an den Wochentagen von elf bis 17 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet.

Mehr als nur Fuchsien zu bestaunen

Doch es gibt weit mehr zu sehen, als nur Fuchsien. Der ganze Garten blüht derzeit. Ein besonders lohnenswerter Besichtigungsort ist der von der Bürgerinitiative Botanischer Garten gestaltete und gepflegte Bauerngarten. „Kräuterfreunde können sich dort beraten lassen und den Bestand auffüllen“, sagt Zöhrer. Ferner sind wieder ein Imker und die Bonsai-Freunde Niederrhein vertreten. Die Gesellschaft für Aquarienkunde wird sich und ihre Anlage vorstellen.

Die Orangerie wird erstmals in die Schau einbezogen. Dort planen die Fuchsienfreunde verschiedene Ausstellungen. Unter anderem werden Bilder von Mitgliedergärten gezeigt. So kann man sich die eine oder andere Idee für die eigene Gartengestaltung holen. Außerdem werden Arbeiten der Ruhrpott-Quilt-Ladies gezeigt. Und was auch nicht fehlen darf: Eine Fuch­sientaufe, die am 5. Juli erfolgt.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel