Ein Ort, wo Wirtschaft auf Jugend trifft

Christian Balke
Der erste Spatenstich für die „Tatent Company“ in der Aletta-Haniel-Gesamtschule: Christa Klingen, 2.v.l. Dr. Rupert Antes, Mitte: OB Sören Link Foto: Udo Milbret/WAZ Fotopool
Der erste Spatenstich für die „Tatent Company“ in der Aletta-Haniel-Gesamtschule: Christa Klingen, 2.v.l. Dr. Rupert Antes, Mitte: OB Sören Link Foto: Udo Milbret/WAZ Fotopool
Foto: WAZ-Fotopool
In der hessischen Provinz ging vor Jahren das Projekt „Talent Company“ an den Start. Zielsetzung: An Schulen Räume schaffen, wo ganzjährig ein Austausch zwischen Wirtschaftsunternehmen und Schülern auf Augenhöhe möglich ist. Aus Hessen hat das Projekt nun seinen Weg nach Duisburg gemacht.

Ruhrort.  Angefangen hat es im hessischen Heppenheim, wo die Formel-1-Rennfahrer mit Weltmeister-Ambitionen besonders gut gedeihen.

In der hessischen Provinz ging vor Jahren das Projekt „strahlemann-talentcompany“ an den Start. Zielsetzung: An Schulen Räume schaffen, wo ganzjährig ein Austausch zwischen Wirtschaftsunternehmen und Schülern auf Augenhöhe möglich ist. Aus Hessen hat das Projekt nun seinen Weg nach Duisburg gemacht.

Mit Unterstützung der Hanielstiftung, deren Geschäftsführer Dr. Rupert Antes dem Projekt am Montag gemeinsam mit Oberbürgermeister Sören Link den nötigen Anschub verlieh. Auf Einladung von Rektorin Christa Klingen waren beide in der Ruhrorter Aletta-Haniel-Gesamtschule zu Gast.

Dort wird die erste „Talent Company“ in NRW eingerichtet. Mit dem Konzept hat die Strahlemann-Stiftung, deren Vertreterin Dagmar Mempel vor Ort war, ein bundesweit stark beachtetes Projekt gestartet und an den ersten Standorten sehr gute Erfahrungen gesammelt.

Die Talent Company bringt Unternehmen mit Schülerinnen und Schülern in einem eigens dafür eingerichteten Raum in der Schule zusammen. Hier finden die Jugendlichen eine Brücke zur Arbeitswelt, die sie trägt und ihnen einen Weg zu ihrem zukünftigen Beruf weist. Schülerinnen und Schüler erhalten alle wesentlichen Informationen zur Berufsorientierung.

Die Unternehmen erhalten in diesem Raum die Möglichkeit, Ausbildungsberufe vorzustellen und im direkten Kontakt mit den Schülerinnen und Schülern Talente zu entdecken und für ihren Ausbildungsbetrieb zu gewinnen. Weitere Informationen unter: www.strahlemann-talentcompany.de.