Ein Armutszeugnis: Keine Weihnachtsbeleuchtung in Duisburg-Marxloh

Duisburg-Marxloh..  Wenn nicht noch ein Wunder geschieht, wird Marxloh in der Vorweihnachtszeit ein düsterer Ortsteil ohne festliche Beleuchtung sein.

Bis Freitagnachmittag hatte sich von den vom Verein „Runder Tisch Marxloh“ angeschriebenen 210 Geschäftsleuten an der Weseler Straße und im angrenzenden Umfeld kein einziger als Sponsor gemeldet. Und das drei Tage vor Ablauf der Frist am kommenden Montag.

Ganz offensichtlich besteht bei den hiesigen Gewerbetreibenden also kein Interesse an dieser Tradition. Was schade ist, denn Marxloh wirkt in der dunklen Jahreszeit nicht gerade einladend.

Ganz anders in Meiderich und Neumühl, um nur zwei Beispiele aus dem Duisburger Norden zu nennen. Dort haben die Kaufleute alles darangesetzt, ihren Ortsteil in der Weihnachtszeit buchstäblich strahlen zu lassen. 25 000 Euro haben etwa die Neumühler in neue Lichterketten in den zurückliegenden Jahren investiert. Auch die Meidericher griffen tief in die Tasche.

Und das soll in Marxloh nicht möglich sein? Ein Armutszeugnis!

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel