Duisburg

Nicht ohne meinen Sohn - Duisburgerin (27) kämpft um ihr Familienglück, ihr Kind wird 3000 Kilometer entfernt festgehalten

Bedriye Bana vermisst ihren Sohn Mohammed, der nicht mehr nach Deutschland einreisen darf.
Bedriye Bana vermisst ihren Sohn Mohammed, der nicht mehr nach Deutschland einreisen darf.
Foto: Stephan Eickershoff / FUNKE Foto Services  

Duisburg. Diese junge Duisburgerin kämpft um ihre Familie. Jetzt hat Bedriye Bana eine Petition gestartet, damit sie ihren Sohn wiedersehen kann.

Die junge Mutter (27) fliegt im Dezember 2016 mit ihrem Sohn (damals 1 Jahr alt) zu einer Trauerfeier in den Libanon, weil die Mutter ihres Lebensgefährten gestorben ist.

Der Lebensgefährte muss in Deutschland bleiben, weil er keinen Urlaub bekommt. Als die junge Mutter am 16. Januar 2017 zurück nach Deutschland will, gibt es Probleme bei der Passkontrolle.

Mutter muss ohne Sohn ausreisen

Sie darf ausreisen, ihr Sohn nicht. Der Kleine muss im Libanon bleiben. „Ich selbst musste nach Deutschland zurück, weil der Beamte am Flughafen gesagt hatte, ich könnte das Problem nur persönlich in der Ausländerbehörde Duisburg klären“, erklärt die Duisburgerin. Außerdem warteten in Deutschland ihre beiden anderen Töchter, die in Duisburg zur Schule gehen.

Mittlerweile hat die Marxloherin, die mit vier Jahren aus der Türkei nach Duisburg kam, zwei Anträge auf Wiedereinreise des in Duisburg geborenen Kindes gestellt. Beide hat die Botschaft allerdings abgelehnt. Der kleine Mohammed ist bei seiner Tante in Saida.

Wie konnte es dazu kommen?

Kurz nach der Geburt ihres Sohnes hatte Bedriye Bana bei der Ausländerbehörde eine Aufenthaltserlaubnis beantragt. Es gab aber nur eine „Fiktionsbescheinigung“, weil die Mutter nur eine Aufenthaltsduldung hatte.

Da der kleine Sohn in Deutschland geboren ist, aber noch nie eine Aufenthaltserlaubnis hatte, darf er in Deutschland bleiben, aber nicht ausreisen. Wenn er ausreist, darf er nicht wieder einreisen. Das wusste die junge Mutter nicht.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Kollegen in Duisburg mit abgebrochenem Stiel gefoltert und vergewaltigt - zweiter Angeklagter vor Gericht

Duisburger Jahresbilanz zeigt: Null-Toleranz-Politik gegen wilde Müllkippen und Schrottautos ist ein voller Erfolg

Du hast etwas verloren? Wenn es einen ehrlichen Finder gibt, hast du vielleicht Glück beim Fundbüro - so einfach funktioniert es

-------------------------------------

Du kannst helfen

Mit einer Unterschrift bei der Petition kannst du die Familie hier unterstützen.

Bedriye Bana schreibt: „Ich kann mit der Duldung nicht reisen, weder meinen Sohn besuchen noch kann er zurück zu uns. Nur mein Mann konnte ihn einmal besuchen, mehr konnten wir uns bisher nicht leisten... Wir sind am Ende!‟

 
 

EURE FAVORITEN