Neuer Center-Manager für Forum und Königsgalerie in Duisburg

Ingo Blazejewski
Sadeq ist damit der dritte Manager, der sich innerhalb von zweieinhalb Jahren daran versuchen wird, die Königsgalerie nach vorne zu bringen.
Sadeq ist damit der dritte Manager, der sich innerhalb von zweieinhalb Jahren daran versuchen wird, die Königsgalerie nach vorne zu bringen.
Foto: WAZ FotoPool
Nidal Sadeq verantwortet als neuer Center-Manager in Duisburg die Entwicklung im Forum und in der Königsgalerie. Seine Karriere begann er bei Sony Music. Weitere Erfahrung sammelte er als Marketing-Director im Movie Park. Sadeq ist der dritte Manager innerhalb von zweieinhalb Jahren in Duisburg.

Duisburg. Der börsennotierte Immobilien-Bestandshalter Corio hat einen neuen Manager für seine beiden großen Einkaufscenter in der Duisburger Innenstadt gefunden: Seit Montag verantwortet Nidal Sadeq als Center-Manager die Entwicklung im Forum und in der Königsgalerie.

Der 43-Jährige war zuvor sieben Jahre lang als Marketing-Director im „Movie Park“ in Bottrop-Kirchhellen tätig. Ursprünglich kommt Sadeq aus dem Musik-Geschäft: Seine Karriere begann er 1994 im Produktmanagement bei Sony Music. Insgesamt verbrachte er zehn Jahre in der Musikindustrie, zuletzt in leitenden Funktionen unter anderem bei Universal Music.

Managerwechsel

Die Position des Center-Managers war seit Ende vergangenen Jahres vakant, nach dem Lutz Müller, der das Forum seit der Eröffnung 2008 leitete, sich nach unterschiedlichen Auffassungen über die Ausrichtung von Corio getrennt und beruflich neu orientiert hatte. Rund ein halbes Jahr zuvor hatte Müller auch das Management der im Oktober 2011 eröffneten Königsgalerie übernommen, die bis dahin mit Andreas Theurich noch von einem weiteren Center-Manager geleitet wurde.

Corio-Geschäftsführer Jörg Banzhaf hatte zum Jahreswechsel angekündigt, dass er beide Center weiterhin von einem Manager führen lassen will und dafür einen Nachfolger „aus dem obersten Regal“ gesucht.

Sadeq ist damit der dritte Manager, der sich innerhalb von zweieinhalb Jahren daran versuchen wird, die Königsgalerie nach vorne zu bringen. Die Corio AG hatte die beiden Shopping-Malls mit insgesamt 200 Geschäften auf 70.000 Quadratmeter Verkaufsfläche 2010 vom Projektentwickler Multi Development gekauft.