Neue Radwege und Straßen

Da hilft kein „Flickwerk“ mehr, wie es in der Stadtvorlage zum Straßenbauprogramm 2016 heißt. Für 1,4 Millionen Euro müssen etliche Straßen- und Radweg-Abschnitte im kommenden Jahr erneuert werden, um die Schäden dauerhaft zu beseitigen und Gefahrenstellen zu entschärfen.

Weitergearbeitet werden soll an der Römerstraße in Walsum (Schutzstreifen für Radler, Gehwegparken, 198 000 €); für knapp 200 000 € soll an der Kopernikusstraße in Hamborn an der Werkszufahrt die Fahrbahn erneuert werden (187 000 €). An der Obermarxloher Straße gibt es u.a. neue Radwege (165 000 €). Für die Ahrstraße in Meiderich sind zwei Bauabschnitte geplant für Fahrbahnerneuerungen, Gehwegparken und Radfahrwege (440 000 €). Nach Hinweisen der Unfallkommission müssen am Sternbuschweg in Neudorf an der Kreuzung Koloniestraße Fahrbahn und Markierungen erneuert werden (165 000 €).Im Bauplan steht auch ein Teilstück der Mannesmannstraße im Stadtsüden am Klettenweg, wo ein Geh-/Radweg angelegt wird (165 000 €). Bei der Mehrzahl der Arbeiten werden Anliegerabgaben fällig.