Neue Haltestelle geht Mittwoch in Betrieb

Foto: FUNKE Foto Services

Neudorf.  Ab morgen, pünktlich zum Schulstart, wird die neue, nun behindertengerechte und verbreiterte Haltestelle „Lutherplatz“ in Betrieb genommen. „Kleine Restarbeiten sind noch nötig, aber die Ersatz-Haltestelle wird ab Mittwoch nicht mehr bedient“, erklärt Helmut Schoofs von der Duisburger Verkehrsgesellschaft. Derzeit werden noch die Fensterscheiben an der Haltestelle eingesetzt. Rund 650 000 Euro wurden investiert. Etwa 5000 Schüler nutzen die Haltestelle täglich. Das hatte in der Vergangenheit zu Sicherheitsproblemen im Straßenverkehr gesorgt. Nun wurde die Haltestelle verbreitert.

„Die Baustellenampel wird noch ein paar Tage an der Kreuzung stehen bleiben. Es müssen noch Markierungsarbeiten erledigt werden“, erklärt Silke Kersken, Sprecherin der Wirtschaftsbetriebe. Der jetzt noch vorhandene Radweg auf dem Bürgersteig wird künftig auf die Straße verlegt. Pkw-Besitzer fahren einspurigen an der Haltestelle vorbei. „Insgesamt sind wir im Zeitplan“, zeigt sich Silke Kersken zufrieden. Auch die Kosten hätten sich im veranschlagten Rahmen gehalten.