MSV Duisburg trauert um Fanbeauftragten Dirk Lechtenberg

Foto: WR

Duisburg. Die Nachricht traf Funktionäre, Spieler und Fans des MSV Duisburg ins Mark. Dirk Lechtenberg, Fanbeauftragter des MSV, starb am Sonntag in Folge eines Herzinfarktes in einem Duisburger Krankenhaus. Im Gedenken an ihn wird die Mannschaft mit Trauerflor auflaufen.

Der MSV Duisburg trauert um seinen Fanbeauftragten Dirk Lechtenberg. Der 45-Jährige, der am Sonntag an den Folgen eines Herzinfarktes in einem Duisburger Krankenhaus starb, war seit vielen Jahren bei den Zebras aktiv.

„Die sensationelle Atmosphäre beim DFB-Pokalfinale durfte er noch erleben, das Heimspiel gegen Hansa Rostock vor zwei Wochen war das letzte, bei dem wir unseren Lechti am Durchgang zwischen Fan-Kurve und Gegengerade wie immer mitfiebernd mit seinen Zebras auf- und abtippeln sahen“, nimmt der Verein von seinem engagierten Unterstützer Abschied.

Die Bundesliga-Mannschaft des MSV Duisburg wird zum Gedenken an Dirk Lechtenberg beim Heimspiel gegen Dynamo Dresden am kommenden Freitag, 26. August, mit Trauerflor auflaufen. Im „Kondolenzbuch“ des MSV-Portals gibt es bereits knapp 380 Einträge für den Vater einer Tochter.

 
 

EURE FAVORITEN