Anzeige
Duisburg

Tödlicher Motorradunfall: Duisburger (32) stirbt nach Zusammenprall mit Auto – er hatte keinen Führerschein

In Duisburg gab es einen schlimmen Unfall mit einem Motorradfahrer. (Symbolbild)
Foto: imago/ Future image (Symbolbild)
Anzeige

Duisburg. Schlimmer Motorradunfall in Duisburg!

Ein Kradfahrer ist nach einem Unfall in Duisburg am Sonntag gestorben. Der 32-jährige Duisburger war gegen 13.20 Uhr auf der Wanheimer Straße in Richtung Süden unterwegs - viel zu schnell, wie Zeugen später der Polizei sagten.

Als eine 43 Jahre alte VW-Fahrerin von der Elsterstraße nach links auf die Wanheimer Straße abbiegen wollte, krachten die beiden Fahrzeuge zusammen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Kinder spazieren durch Wald in Bottrop – plötzlich fällt ein Wespenschwarm über sie her

Feuer am Krankenhaus in Hagen: Einsatzkräfte evakuieren Patienten

• Top-News des Tages:

Küblböck-Drama: Bohlens Reaktion verärgert viele Fans

„Hatte Gänsehaut“: Cathy Hummels macht schockierende Entdeckung beim Joggen – die sie jetzt nicht mehr loslässt

-------------------------------------

Motorradfahrer starb wenig später im Krankenhaus

Dabei verletzte sich der Motorradfahrer so schwer, dass er wenig später im Krankenhaus starb.

Das Verkehrskommissariat 22 hat die Ermittlungen aufgenommen und einen Unfallsachverständigen beauftragt. Ersten Erkenntnissen zufolge fuhr der 32-Jährige ohne gültige Fahrerlaubnis. Die Wanheimer Straße war während der Unfallaufnahme für rund zwei Stunden gesperrt.

Fünf Männer bei Verkehrsunfällen verletzt

Alleine in diesem Jahr sind schon fünf Männer nach Unfällen in Duisburg gestorben. Darunter sind auch drei Motorradfahrer. Im Jahr 2017 hat die Polizei zwei Verkehrstote auf Zweirädern verzeichnet. (js)

Anzeige
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.