Mit Schimanski nachts auf „Kneipen-Kiez-Tour“ durch Duisburg

Bei der Tour geht durch die legendären Kneipen des St. Pauli des Ruhrgebiets, denn so nannte man Ruhrort früher.
Bei der Tour geht durch die legendären Kneipen des St. Pauli des Ruhrgebiets, denn so nannte man Ruhrort früher.
Im Januar bietet „DU Tours“ erstmals eine Nachtführung auf den Spuren des Duisburger Kult-Fahnders Horst Schimanski. Es geht in Ruhrorter Kneipen.

Duisburg. Nach 220 „Schimmi-Touren“ und mehr als 6000 Teilnehmern seit der Premiere am 17. März 2012 heißt der erfreuliche Ausblick für den Veranstalter „DU Tours“: Auch die fünfte Saison dürfte ab Januar 2016 wieder viele Touristen auf die Spuren von Kult-Fahnder Horst Schimanski nach Duisburg locken.

Neu im nächsten Jahr: Am 22. Januar gibt’s die erste „Schimmi-Ruhr-ort-Tour bei Nacht“. Der Rundgang führt ab 18 Uhr künftig in der Herbst- und Wintersaison an Originaldrehschauplätze und Tatort-Orte, die nachts im Hafenstadtteil besonderen Charme verbreiten. Die Teilnahme kostet 18 Euro.

Die „Kneipen-Kiez-Tour durch Ruhrort“ ist ein Experiment: Die Tourteilnehmer beschnuppern das Nachtleben des alten und heutigen Ruhrort mithilfe von Fotos und Zeitzeugen-Berichten.

Schließlich war der vom Hafen geprägte Stadtteil mal das St. Pauli des Ruhrgebiets. „Tante Olga“, „Postkutsche“, „Bierstube“, „Zum Anker“ – das sind legendäre Kneipen von früher. „Zum Hübi“, „Zum Itze“ und „Zum Kaiserhafen“ zeugen heute noch vom alten Flair. Diese Tour kostet 29 Euro einschließlich eines Freigetränks. Premiere der Tour ist zu den Duisburger Akzenten am 11. und 12. März, 18 Uhr. Schirmherr ist der Ruhrorter Bürgerverein.

Buchungen und Gutscheine auf www.du-tours.de