Das aktuelle Wetter Duisburg 15°C
Video

Stilles Gedenken an Loveparade-Opfer

24.07.2012 | 09:43 Uhr

Duisburg, 24.07.12: Mit einem Meer aus Kerzen haben Angehörige und Anwohner am Vorabend des zweiten Jahrestages der Loveparade-Katastrophe der 21 Todesopfer der Massenpanik gedacht. Für viele Augenzeugen ist das Geschehene noch immer unbegreiflich.

Noch immer scheint es für viele Betroffene kaum begreifbar wie es zu so einer Katastrophe kommen konnte. Vor zwei Jahren entstand hier in Duisburg während der Love Parade eine Massenpanik, 21 Menschen starben, viele weitere wurden verletzt. Am Montagabend, einen Tag vor der offiziellen Gedenkfeier, versammelten sich Angehörige und Anwohner an der Unglücksstelle, um der Opfer im Stillen zu gedenken. Vor der Rampe des Karl-Lehr-Tunnels, an der Besucher des Tanzspektakels ums Leben kamen, entzündeten sie Kerzen. Auch wenn zwei Jahre vergangen sind - vergessen können viele hier das Unglück nicht. O-Ton Anwohnerin: "Also, bei mir ist es immer noch so, als ich eben hier hin kam, mir haben einfach die Worte gefehlt und ein Stück Fassungslosigkeit war da." O-Ton Anwohnerin: "Das haben wir in 20 Jahren noch nicht verarbeitet. Nie. Das Thema hatten wir gerade. So lange wir leben verarbeiten wir das nicht mehr." Die Bürgerinitiative "Gegen das Vergessen LoPa 2010", die die Kerzen gesammelt und aufgestellt hat, setzt sich für eine würdige Gedenkstätte am Ort des Unglücks ein. Am Dienstag, dem eigentlichen Jahrestag des Unglücks, wird der Karl-Lehr-Tunnel mehrere Stunden lang für eine Trauerfeier der Angehörigen gesperrt. Am Abend findet eine zentrale Gedenkfeier mit NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft statt.

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Loveparade-Prozess: Befangenheitsantrag gegen Richterin
Loveparade
Vor dem Auftakt des ersten Zivilprozesses zur Loveparade-Katastrophe hat die Opfer-Anwältin einen Befangenheitsantrag gegen die Richterin gestellt.
Ex-Feuerwehrmann fordert nach Loveparade Schmerzensgeld
Loveparade
Im September beginnt das erste Zivilverfahren zur Loveparade. Traumatisierter Ex-Feuerwehrmann fordert 65.000 Euro Schadensersatz und Schmerzensgeld.
Ergänztes Loveparade-Gutachten soll bis Ende Juni vorliegen
Loveparade
Bis Ende Juni hat Panik-Forscher Keith Still Zeit, das Loveparade-Gutachten nachzubessern. Das Gericht hatte die Frist um mehrere Wochen verlängert.
Opfer der Duisburger Loveparade zeigt Staatsanwälte an
Loveparade
Betroffenen-Initiative sieht Anfangsverdacht wegen Strafvereitelung im Amt: Thorlof Schmidt: „Die Pannen summieren sich bei der Staatsanwaltschaft.
Darum braucht Duisburg so lange für den Loveparade-Prozess
Loveparade
Nach fast fünf Jahren sind immer noch viele Fragen offen. Die Ankläger und ihr Gutachter stehen in der Kritik, das Gericht sagt, es arbeite schnell.
Fotos und Videos
Nacht der tausend Lichter
Bildgalerie
Loveparade
Chronik einer Katastrophe
Bildgalerie
Loveparade
video
6911426
Stilles Gedenken an Loveparade-Opfer
Stilles Gedenken an Loveparade-Opfer
$description$
https://www.derwesten.de/staedte/duisburg/loveparade/stilles-gedenken-an-loveparade-opfer-id6911426.html?doply=true
2012-07-24 09:43
Loveparade