Duisburg

Legionellen-Alarm in Duisburg: Bewohner haben Angst, weil das Trinkwasser mit Keimen befallen ist

In Duisburg ist das Trinkwasser von Legionellen befallen.
In Duisburg ist das Trinkwasser von Legionellen befallen.
Foto: imago stock&people / imago/Winfried Rothermel
  • Trinkwasser in Duisburg-Bergheim mit Legionellen befallen
  • Bewohner in Angst
  • Problem soll bis Anfang August gelöst sein

Duisburg. Legionellen-Alarm in Duisburg-Bergheim!

Bei einer Routinekontrolle wurde in drei Wohnungen an der Breslauer Straße Legionellenbefall festgestellt.

Angst und Ungewissheit: Legionellenbefall in Duisburg

Bei den Bewohnern herrscht Ungewissheit: „Wir haben alle Angst“, sagt eine 73-jährige Bewohnerin der „“. „Momentan gebe ich das Kranwasser nicht mal meinem Hund.“

Das können Legionellen bei Menschen verursachen

In geringen Konzentrationen sind Legionellen harmlos und kommen häufig etwa in Häusern, Klimaanlagen, Schwimmbädern und Whirlpools vor. Doch ist der Grenzwert von 100 KBE pro Millimeter überschritten, wird es kritisch.

Denn Legionellen können bei Menschen Erkrankungen mit grippeähnlichen Symptomen sowie schwere Lungenentzündungen hervorrufen. Gerade bei geschwächten oder älteren Menschen drohen Atemwegs- und Lungenerkrankungen.

------------------------------------

• Mehr Themen aus Duisburg:

Messer-Attacke nach Integrationskurs in Wesel: Stachen diese zwei Männer wegen eines nicht getragenen Kopftuchs zu?

• Top-News des Tages:

Leblos aus der Ruhr gezogen: Kleinkind (1) stirbt nach fünf Tagen Überlebenskampf

Junge steckt mit Kopf zwischen Betonpfeiler und Zaun fest – Feuerwehr muss ihn befreien

-------------------------------------

So übertragen sich die Legionellen

Legionellen sind Keime, die Temperaturen zwischen 25 und 45 Grad lieben und sich dort verbreiten. Entsprechend kommen sie häufig in Anlagen zur Warmwasserbereitung, in Abwärme führenden Teilen von Kühlanlagen und in warmen Belebungsbecken von Kläranlagen vor.

+++Gummienten sind häufig von Bakterien und Pilzen befallen+++

Eine Infektion findet in der Regel beim Einatmen von heißem Dampf statt. Vor allem beim Duschen ist die Gefahr damit hoch.

Ursache gefunden

In Bergheim haben sie deshalb jetzt Sterilfilter eingebaut. Das soll aber nur als vorübergehende Lösung dienen.

Denn mittlerweile wurde auch das Problem ausgemacht: Der Wärmetauscher muss ausgewechselt werden.

Anfang August soll das soweit sein. Bis dahin bleibt die Ungewissheit in der Breslauer Straße. (ms)