Landschaftspark Nord ist für Duisburger die Duisburg-Skyline

Rund 4600 Duisburger haben bei der Abstimmung über die Gestaltung einer neuen Duisburg-Skyline mitgemacht, die eine Werbeagentur initiiert hat. Aus den Top-Ten wird jetzt das Markenzeichen gestaltet, das jeder benutzen darf. Auf Platz 1 der Voting-Liste landete der Landschaftspark Nord.

Duisburg.. Die Kulisse des Landschaftsparks Nord, die Kunstachterbahn Tiger & Turtle im Stadtsüden sowie der 200 Meter hohe Stadtwerketurm sind die drei Top-Favoriten für die neue Duisburg-Skyline aus zehn Illustrationen, die tausende Duisburger kollektiv zusammenstellen.

Noch bis Mitternacht am letzten Oktobertag lief die einmonatige Abstimmung übers Internet und über Facebook, die das Wanheimerorter Kreativlabel „Deutsche Handarbeit“ initiiert hatte. Zunächst hatte es 240 Vorschläge gesammelt und diese dann den ganzen Oktober über zur Klick-Abstimmung frei gegeben, an der bis zum Abend rund 4600 Duisburger teilnahmen.

Auf Platz 1 lag die Hochofenkulisse in Meiderich mit 322 Nennungen, ihr folgten Tiger & Turtle (299) und der Stadtwerke-Turm (280). Die weiteren unverwechselbaren Duisburger Landmarken:

  1. Landschaftspark Nord
  2. Tiger & Turtle
  3. Stadtwerke-Turm
  4. Stadttheater
  5. Salvatorkirche
  6. "Brücke der Solidarität" zwischen Hochfeld und Rheinhausen
  7. Lifesaver-Brunnen in der Innenstadt
  8. Schauinslandreisen-Arena,
  9. Zoo
  10. Duisburger Stadtwappen

Nicht unter die Top-Ten geschafft haben es unter anderem Himmelsleiter am City-Forum und das Rathaus.

Zehn Illustrationen sollen zu einem Gesamtkunstwerk komponiert werden

Aus diesen Vorschlägen werden nun am 13. November zehn Künstler und Illustratoren zehn Silhouetten-Zeichnungen erstellen. Dazu versammeln sie sich im Duisburger Rathaus. Jeder Zeichner bekommt eine Aufgabe zugelost, der er seine künstlerische Note geben soll. In einer Gemeinschaftsarbeit sollen die zehn Illustrationen anschließend „zu einem Gesamtkunstwerk komponiert werden“, erklärt Marian Prill von der Kreativagentur. Eben zur neuen Duisburg-Skyline.

Die Idee dabei: Wenn alle mitmachen, sollen auch alle das neue Erkennungszeichen nutzen dürfen. Heißt: Ist die Skyline fertig, wird sie für jedermann zur Verfügung gestellt, man darf sie herunterladen, sie als Aufkleber ans Auto pappen, für Briefköpfe nutzen oder auf Taschen und Tassen drucken. „Das Ganze war mit Absicht als Gemeinschaftsaktion gedacht. Wir haben nur die Plattform geschaffen“, so Marian Prill.

Zugleich will die Agentur der Stadt die „Bürger-Skyline“ als Markenartikel frei zur Verfügung stellen, deshalb hatte auch das Stadtmarketing die Aktion unterstützt. Sie hatte die Agentur im Frühjahr damit beauftragt, für die Frau des chinesisches Staatspräsidenten zu dessen Staatsbesuch in Duisburg eine Tasche mit DU-Skyline als Gastgeschenk zu fertigen.

EURE FAVORITEN