Klöckner & Co gründet Digitalzentrum

Das Metallhandelsunternehmen Klöckner & Co hat in Berlin ein Kompetenzzentrum für Digitalisierung gegründet. Eine Verlagerung oder ein Abbau von Arbeitsplätzen in der Duisburger Konzernzentrale am Hauptbahnhof („Silberpalais“) ist damit nach Unternehmensangaben nicht verbunden.

Hintergrund der Neugründung in der Bundeshauptstadt ist das erklärte Klöckner-Ziel der Digitalisierung der gesamten Lieferkette. Um alle darauf ausgerichteten Projekte unter einem Dach zu bündeln, wurde nun „kloeckner.i“ ins Leben gerufen.

Die Hauptaufgaben sind Entwicklung, Testen und Anwenden digitaler Lösungen. Zudem zeichnet „kloeckner.i“ verantwortlich für die Steuerung von Online-Marketing-Aktivitäten und soll als Plattform für Wissens- und Ideentransfer dafür sorgen, die Zusammenarbeit aller Klöckner-Landesgesellschaften im Rahmen der Digitalisierung zu koordinieren. „Auf Basis digitaler Lösungen wollen wir sämtliche Prozesse mit unseren Lieferanten und insbesondere mit unseren Kunden einfacher und effizienter gestalten“, erklärte Klöckner-Chef Gisbert Rühl gestern.

EURE FAVORITEN