Kleine „Kniende“ zum Mitnehmen

Die „Kniende" gibt es unter anderem als Schlüsselanhänger.
Die „Kniende" gibt es unter anderem als Schlüsselanhänger.
Foto: FUNKE Foto Services
Die Kniende ist die bekannteste Lehmbruck-Figur. Für Kunst-Liebhaber gibt es die Skupltur auch als Miniatur-Ausgabe. Unser Geschenktipp Nummer 20.

Duisburg. In Wirklichkeit ist sie 1,76 Meter groß, die wohl bekannteste Skulptur, die Wilhelm Lehmbruck schuf: „Die Kniende“. An ihr hatte der Bildhauer sich heftig abgearbeitet, bis schließlich seine Frau für einen Guss sorgte.

Weltweites Aufsehen erregte die Figur in den 20er Jahren des vorherigen Jahrhunderts. Im Museums-Shop gibt es diese filigrane Skulptur auch zum Mitnehmen für kleines Geld – etwa als daumengroßer Schlüsselanhänger für 3 Euro, Kühlschrankmagnet für 3,90 Euro, Ansteck-Pin für 2,50 Euro, außerdem als Radiergummi (2 Euro) und Blöckchen (50 Cent).

Wer sich auch künstlerisch noch mal mit der Skulptur auseinandersetzen will, dem sei der Ausstellungskatalog „100 Jahre Knieende“ empfohlen. Ihn gibt’s auf Deutsch und Englisch für je 5 Euro.

Das Lehmbruck-Museum und der Shop sind am Samstag von 12 bis 18 Uhr, Sonntag von 11 bis 18 Uhr sowie am 1. und 2. Weihnachtstag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Heiligabend bleibt das Museum geschlossen.

 
 

EURE FAVORITEN