Klage auf Räumung des Café Museum abgewiesen

Seit vier Wochen geschlossen: das beliebte Café Museum im Kantpark.
Seit vier Wochen geschlossen: das beliebte Café Museum im Kantpark.
Foto: WAZFotoPool

Duisburg. Ein Rosenkrieg und die Folgen: Weil das langjährige Pächterehepaar des „Café Museum“ im Kantpark, Doris und Wolfgang Stein sich zerstritt, ist das beliebte Lokal im Gebäude-Komplex der Cubus-Kunsthalle seit vier Wochen geschlossen.

Sie hatte zunächst ihn aus der Geschäftsführung der gemeinsamen GmbH herausgedrängt, er konterte mit dem Versuch, den Mietvertrag vom einstmals gemeinsamen Unternehmen auf seine Person umzuwidmen. Genau darauf hatte sich eine Räumungsklage von Vermieterin Claudia Schäfer stützen wollen: Wolfgang Stein habe den neuen Mietvertrag noch als Geschäftsführer abgeschlossen.

Mietvertrag ist unwirksam

Das spiele überhaupt keine Rolle, urteilte am Freitag die Kammer für Handelssachen des Landgerichts Duisburg. Denn selbst wenn er zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses noch bevollmächtigt gewesen sein sollte, so habe Wolfgang Stein in jedem Fall nicht im Interesse des Unternehmens gehandelt, sondern nur seine eigenen vertreten. Der neue Mietvertrag sei unwirksam. Die Räumungsklage wurde abgewiesen.

Vorläufig bleibt also die GmbH, sprich Doris Stein, Mieterin. Die hat aber bereits wesentliche Teile des Inventars aus der Gaststätte herausreißen lassen.

 
 

EURE FAVORITEN