Junge Männer überfallen Taxifahrer in Hochfeld mit Pistole

Foto: WAZ
Erst ließen sich die drei Männer im Taxi ihres späteren Opfers von Buchholz ins Rotlichtviertel an der Vulkanstraße chauffieren, dann weiter zur Hagelstraße. Dort bedrohten sie den 50-jährigen Taxifahrer mit einer Pistole und flüchteten.

Duisburg. Am späten Dienstagabend (20. März) bedrohten drei Unbekannte einen 50-jährigen Taxifahrer kurz nach 22 Uhr auf der Hagelstraße in Hochfeld mit einer Pistole.

In gebrochenem Deutsch verlangten die Täter Geld und das Handy des Taxifahrers. Mit ihrer Beute flüchteten sie Fuß in Richtung Brückenplatz. Der 50-Jährige blieb unverletzt. Zuvor hatten sich die Verdächtigen von Buchholz aus zur Vulkanstraße chauffieren lassen. Am Ziel angekommen, dirigierten die Männer ihr Opfer weiter zur Hagelstraße.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zur Identität der Räuber machen können. Alle drei waren 18 bis 20 Jahre alt und zwischen 1,70 Meter und 1,80 Meter groß. Einer trug eine graue Jogginghose mit weißen Streifen und ein dunkles Oberteil. Der Mann mit der Schusswaffe war mit einem grünen Oberteil bekleidet. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 13 unter der Rufnummer 0203/2800 entgegen.