Duisburg

Jugendliche werfen in Duisburg Betonplatte auf Schiff: Steuerhaus zersplittert

Von der Eisenbahnbrücke warfen drei Jugendliche eine Betonplatte auf ein vorbeifahrendes Schiff. (Symbolbild)
Von der Eisenbahnbrücke warfen drei Jugendliche eine Betonplatte auf ein vorbeifahrendes Schiff. (Symbolbild)
Foto: imago

Duisburg. Drei Jugendliche warfen am Freitagabend eine Gehwegplatte aus Beton auf ein vorbeifahrendes Schiff. Von der Eisenbahnbrücke Rheinhausen trafen die jungen Männer im Alter zwischen 13 und 19 Jahren das niederländische Schiff „Titan" mit einer Betonplatte und beschädigen unter anderem den Radarmast. Die Platte traf das Steuerhaus und zersplitterte in mehrere Teile. Es wurde aber niemand verletzt.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Pikanter Vorwurf: Bahnstrecke zwischen Duisburg und Düsseldorf ist eigentlich illegal

SEK stürmt Wohnung in Duisburg – Hund läuft panisch davon und wird auf der A59 überfahren

• Top-News des Tages:

SEK-Einsatz in Bochum nach Schüssen auf Haus in Moers: Polizisten sprengen Türen auf

Tödlicher Unfall auf Supermarktparkplatz: 76-jähriger Autofahrer überrollt Frau

-------------------------------------

Der Schiffsführer der „Titan“ verständigte sofort die Wasserschutzpolizei, die den Schaden feststellte. An Land wurden die drei Jugendlichen von Polizisten aufgespürt und mit auf die Wache genommen. Bei der Überprüfung des Trios wurden Marihuana-Reste gefunden und eine Blutprobe angeordnet.

Nun müssen die drei Jugendlichen mit einem Verfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahn-, Schiffs- und Luftverkehr rechnen. (ana)