Jugend-Musik-Wettbewerb „Ich bin DU“ geht ins Finale

Gruppenfoto zum Auftakt des Wettbwerbs: Kulturdezernent Thomas Krützberg, Peter Bursch, Johanna Schie und Bernd Stolle sowie Marita Bursch.
Gruppenfoto zum Auftakt des Wettbwerbs: Kulturdezernent Thomas Krützberg, Peter Bursch, Johanna Schie und Bernd Stolle sowie Marita Bursch.
Foto: FUNKE Foto Services
Die Show steigt mit zwölf Kandidaten am Donnerstag, 12. Mai, im Grammatikoff am Dellplatz. Die Teilnehmer bewarben sich mit vielen Stilen.

Duisburg. Der Jugend-Musik-Wettbewerb „Ich bin DU“, zu dem die städtische Musik- und Kunstschule zusammen mit der Duisburger Gitarren-Legende Peter Bursch Ende Oktober aufgerufen hatte, geht am Donnerstag, 12. Mai, um 19 Uhr im Grammatikoff am Dellplatz ins Finale. Dann treten zwölf Gruppen mit eigenen Liedern über ihre Heimatstadt an; bis zur Bewerbungsfrist am 4. April waren laut Homepage 14 Bewerbungen eingegangen. In den Songs soll das Lebensgefühl der bis 18-Jährigen zum Ausdruck kommen – was gefällt, was nervt in Duisburg?

Die Initiatoren, Musikschulleiterin Johanna Schie und Peter Bursch, zeigten sich überwältigt von den einzelnen Bewerbungen: „Es sind sehr unterschiedliche Beiträge mit teilweise liebevollen Bekenntnissen zur Stadt Duisburg dabei. Von einem achtjährigen Hornisten, der einen musikalischen Spaziergang durch Duisburg selbst komponiert hat, über eine ,Kleine Duisburg-Oper’ mit 20 jungen Violinspielern bis hin zu rockigen Songs und Balladen verschiedener Duisburger Bands sind viele Stilrichtungen vertreten.“

Freier Eintritt zur Show

Peter Bursch hoffte zum Start des Wettbewerbs auf gute Musik und einen Song, der im Ohr bleibt: „Vielleicht finden wir ein Lied, das man immer wieder spielen kann – als Hymne der Stadt sozusagen.“ Nach der Präsentation der zwölf Beiträge wird die Jury die Gewinner auswählen; der Jury gehören neben Bursch und Schie an Anja Lerch, Bernd Stolle und Patrick Zielonka an.

Die Gewinner erwarten Preise wie ein Tonstudiobesuch, ein Auftritt beim „Platzhirsch“-Festival oder ein Gutschein für ein Musikgeschäft.

Der Eintritt zur Show im Grammatikoff, die von Jannine Kolecki von Radio DU moderiert, wird, ist frei.

 
 

EURE FAVORITEN