Duisburg

„Iss doch Wurscht‟- So wagt Duisburgs berühmtester Imbiss-Wagen den Neuanfang

In Duisburg gibt es jetzt eine Currywurst-Flatrate

Beschreibung anzeigen
  • Neuer Standort für:„Iss doch wurscht‟- Imbisswagen
  • Marco und Andrea Peters starten mit Currywurst-Flatrate für 9,99 Euro

Duisburg. Der Imbisswagen „Iss doch Wurscht‟ suchte lange einen neuen Standort: Über Wasser hielten sich Marco und Andrea Peters vor allem mit Currywurst- Catering auf Geburtstagen.

Jetzt steht der berühmte Imbisswagen auf dem Parkplatz von „Rewe Meyer“ in Meiderich. Das neue Angebot ist vor allem für echte Currywurst-Fans ein absolutes Highlight: Die Currywurst-Flatrate für 9,99 Euro.

Rewe-Geschäftsführer wurde über DER WESTEN auf Imbisswagen aufmerksam

Rewe Meyer Geschäftsführer, Sascha Meyer (41) wurde nach der DER WESTEN-Berichterstattung auf die Notlage von „Iss doch Wurscht‟ aufmerksam.

Er überlegte schnell: Wo könnte der Imbisswagen in Zukunft stehen? „Ich kannte Marco Peters vorher gar nicht, hatte aber die Idee, dass es auf unserem Rewe-Parkplatz für uns und den Imbiss super passen könnte‟, so Meyer.

Schnell kam das erste Gespräch zustande, jetzt steht der Imbiss von Montag bis Mittwoch von 11 bis 18 Uhr für waschechte Currywurst-Fans zur Verfügung. Die können sich so viele Currywürste bestellen, wie sie wollen - für den Flatrate-Preis von 9,99 Euro.

Wie das schon jetzt bei den Dusiburgern ankommt, kannst du dir oben im Video ansehen.

-------------------------------------

• Mehr Themen aus Duisburg:

„Wir wurden nur noch darauf reduziert“: Warum die Currywurst am Stiel schon wieder Geschichte ist

Gerichtsmediziner sagt im Loveparade-Prozess aus - so qualvoll mussten die Opfer sterben

• Top-News des Tages:

„Einer muss ja dagegen halten!“ Frank Rosin tippt das Revierderby

300 Kilometer Stau in NRW - A1, A40, A46 und A52 dicht

-------------------------------------

Neues Konzept: Currywurst-Flatrate für 9,99 Euro

„Wir haben uns auf der Suche nach einem neuen Standort hauptsächlich mit Catering auf Geburtstagen über Wasser gehalten‟, so Mit-Inhaberin Andrea Peters gegenüber DER WESTEN.

Jetzt versucht das Imbiss-Paar mit ihrem Stand und der Currywurst-Flatrate einen Neustart. Für 9,99 Euro können unsere Gäste so viel Currywurst bestellen wie sie möchten. Erfahrungsgemäß schaffen die Leute aber nicht mehr als drei, sagt Marco Peters.

Die Neuereröffnung am Dienstag ist zunächst noch nicht so gut besucht wie erhofft, doch das Imbiss-Pärchen ist sich sicher: „Das muss sich nur noch weiter herumsprechen, dann werden noch mehr Gäste am Nachmittag kommen und die Flatrate ausprobieren‟, so Peters.

 
 

EURE FAVORITEN