Duisburg

„Ihr Hampelmänner“: So frech beleidigt ein Jugendlicher (15) in Duisburg die Polizei

Ein 15-Jähriger musste nach einer Rangelei mit anderen Jugendlichen mit auf die Polizeiwache genommen werden. (Symbolbild)
Ein 15-Jähriger musste nach einer Rangelei mit anderen Jugendlichen mit auf die Polizeiwache genommen werden. (Symbolbild)
Foto: ddp images/dapd/Michael Gottschalk

Duisburg. Erst rangelten ein paar Jugendliche auf einem Kirchenplatz in Duisburg, dann randalierte einer der Teenager (15) anschließend noch im Streifenwagen weiter.

Eine Zeugin alarmierte am Mittwoch gegen 14 Uhr die Polizei, als sie die Jugendlichen in Action auf der Straße Am See in Wedau erlebte. Als die Polizeibeamten eintrafen, wurden sie prompt als "Hampelmänner" bezeichnet.

• Mehr Themen:

Parkhaus in Wuppertal: Frau findet Toten im Luftschacht - Polizei fahndet jetzt mit Bildern der Leiche

Mission à la James Bond: Warum ein Einbrecher an Krankenkassen-Karte scheiterte

• Top-News des Tages:

Neuer Ekeltrend: Die Condome Snorting Challenge erobert das Internet, Mediziner warnen davor

Rechte-Hammer! Sky zeigt WM 2018 – das ist das Besondere an den Übertragungen

-------------------------------------

Der 15-jährige Störenfried beruhigte sich nicht und kam auch einem Platzverweis nicht nach. Also legten ihm die Polizisten Handschellen an und verfrachteten ihn in ihren Streifenwagen.

Dort ging die Randale weiter: Er versuchte, mit seinem Oberkörper auf den neben ihm sitzenden Polizisten zu schlagen und trat gegen den Vordersitz. Dabei verletzte sich aber niemand.

Wegen des Widerstands schrieben die Polizisten eine Anzeige. Seine Mutter holte ihn von der Wache ab, nachdem er wieder runtergekommen war. (jk)

 
 

EURE FAVORITEN