Veröffentlicht inDuisburg

Nach drei Tagen – Katze Yuki wird in Duisburg endlich von Baum gerettet

Katze im Baum kreis rot.jpg
Die kleine Katze traut sich nicht mehr aus dem Baum. Foto: Stefan Wlach
  • Am Innenhafen sitzt seit drei Tagen eine Katze im Baum
  • Anwohner haben Angst, dass das Tier verhungert

Duisburg. 

Drei Tagen lang saß Katze Yuki im Baum und ließ sich nicht helfen. Das Tier schaffte es alleine offenbar nicht mehr von dem Baum herunter.

Feuerwehr konnte nicht helfen

In einem Innenhof zwischen Stresemannstraße und Angerstraße am Innenhafen saß die kleine Katze drei Tage lang. Die Feuerwehr war da, konnte das Tier aber nicht retten. „Ein Feuerwehreinsatz dieser Art kostet 3000 Euro“, sagt ein Feuerwehrsprecher.

Hol dir jetzt alle News – derwesten.de/live

Nachbarn hatten Yuki Futter hingestellt und eine Leiter aufgebaut. Auch eine aufgestellte Leiter half nicht. Das Kätzchen flüchtete sich einfach noch weiter nach oben. Wie Radio Duisburg berichtet, konnte erst ein angerückter Baumkletterer Yuki aus dem Baum befreien.

Auch spannend:

Darauf haben alle gewartet! Die kleinen Känguru-Babys trauen sich endlich aus dem Mama-Beutel

Mieze in Nöten! Essener Feuerwehr rettet Katze aus GANZ doofer Baum-Situation