Duisburg

Hund in Duisburg: Frau geht mit Vierbeinern im Wald Gassi – als sie DAS sieht, ruft sie sofort Hilfe

Hunde in Duisburg: Eine Besitzerin hat in einem Waldstück im Baerler Busch eine gefährliche Entdeckung gemacht. (Symbolbild)
Hunde in Duisburg: Eine Besitzerin hat in einem Waldstück im Baerler Busch eine gefährliche Entdeckung gemacht. (Symbolbild)
Foto: Daniel Karmann /dpa

Duisburg. Ein Spaziergang mit dem Hund im Baerler Busch in Duisburg: Eigentlich würde Sabena Kowoll das jedem empfehlen. Doch nun machte die Hunde-Besitzerin in dem Waldgebiet in Duisburg eine gefährliche Entdeckung.

Danach rief die Duisburgerin gleich bei der Stadt um Hilfe. Doch weil die Behörden nicht einschreiten, warnt Kowoll jetzt Spaziergänger mit Hund oder Kind auf eigene Faust.

Hund in Duisburg: Frau geht mit Vierbeinern Gassi - und findet DAS

Der Baerler Busch gehört zu Sabena Kowolls Lieblingsorten mit ihren vier Hunden. Hier und am Rhein fühlen sich ihr Retriever Mix namens Buddy (5), den sie vor drei Jahren aus Málaga mitgebracht hat, und die drei Chihuahua-Weibchen Nanuok, Fuse und Mücke (11, 3 und 2) pudelwohl.

Doch am Wochenende spürten ihre Hunde im Laub etwas sehr Gefährliches auf: „Ich konnte meine Hunde gerade noch rechtzeitig stoppen“, sagt die Duisburgerin.

------------------------------------

• Mehr Themen aus Duisburg:

Hund in Duisburg: Frau geht am Rheinufer spazieren und macht grausamen Fund

„Das perfekte Dinner“ in Duisburg: Ekel-Situation – gut, dass die Gäste DAS nicht sehen konnten

Duisburg: Frau schaut in den Spiegel – als sie DAS sieht, bekommt sie einen gewaltigen Schock

-------------------------------------

Was zunächst wie ein Bällchen aussah, entpuppte sich nämlich als etwas ganz anderes: ein bewohntes Wespennest!

------------------

Wann sind Wespenstiche für Hunde gefährlich?

  • Wenn Hunde nach Insekten schnappen und sie in den Rachen stechen
  • Wenn Hunde an Nestern von Wespen graben oder den Eingang blockieren
  • bei Allergien

------------------

Hunde-Besitzerin bittet Stadt Duisburg um Hilfe

Ihren Fund meldete die Hunde-Besitzerin bei der Stadt Duisburg. Doch die entgegnete nach Aussage der Duisburgerin, dass die Nester nicht aus der Natur entfernt würden.

+++ Hund in Essen: Polizei kontrolliert Mann mit Welpen – als die Beamten die Rasse erkennen, brennen ihm alle Sicherungen durch +++

Außerdem sei der Fundort nicht direkt auf einem Spazierweg im Baerler Busch. Daher sehe die Stadt keinen Handlungsbedarf.

Hier hat die Hunde-Besitzerin das Wespennest gefunden

Da Sabena Kowoll weiß, dass Kinder und Hunde sich nicht immer an die Regeln halten, hat sie den Fundort für Eltern und Hunde-Besitzer beschrieben.

Der sei an einer Wegkreuzung im Wald, von wo es zur Römerstraße gehe: „Da kommt ein umgekippter Baum wo eine Bank eingeschnitten ist und dahinter im Laub liegt das Nest“, sagt sie und hofft, dass ihre Beschreibung ortskundigen Spaziergängern hilft. (ak)

 
 

EURE FAVORITEN