Hund in Duisburg: Welpe „Buddy“ kämpft um sein Leben – Jetzt gibt es Hoffnung

Duisburger Tierärztin erklärt, wie du deinem kranken Hund helfen kannst

Duisburger Tierärztin erklärt, wie du deinem kranken Hund helfen kannst

Kathrin Hänig

Wir waren in der Tierklinik am Kaiserberg und haben uns einige Krankheiten erklären lassen.

Beschreibung anzeigen

Hund „Buddys“ Schicksal ist herzzerreißend! Der kleine Racker ist gerade mal ein paar Monate alt und kämpft schon um sein Überleben. Das Tierheim Duisburg hat deshalb einen dringenden Aufruf gestartet.

Der junge Hund leidet unter einer tödlichen Erbkrankheit. Seine einzige Chance ist eine OP. Dafür sammelt das Tierheim Duisburg Spenden. Nun gibt es Neuigkeiten.

Hund „Buddy“ in Duisburg schwerkrank

Buddy ist ein kleiner Mischlingswelpe und lebt im Duisburger Tierheim. Doch er leidet unter Lebershunt, einer Erbkrankheit, die für ihn tödlich sein kann. Schon alleine die Symptome sind heftig: „Er leidet an Durchfall, Erbrechen, Appetitlosigkeit, außerdem an vermehrter Flüssigkeitsaufnahme und dem resultierenden, häufigen Harnabsatz“, heißt es vom Tierheim auf Facebook.

Das Tierheim ist verzweifelt und startete einen Spenden-Aufruf. Denn für den drei Monate alten Buddy ist noch nicht alles verloren.

------------------

Der Hund als Begleiter des Menschen:

  • Domestizierung fand vor etwa 15.000 bis 100.000 Jahren statt
  • die wilde Stammform ist der Wolf
  • weltweit gibt es etwa 500 Millionen Haushunde
  • allein in Deutschland leben neun Millionen als Haustiere

------------------

„Um dem kleinen Kerlchen eine Chance zu geben, kommt nur eine OP infrage. Nur diese kann Buddy nämlich das Leben retten“, heißt es von den Mitarbeitern. Die lebensrettende Operation kostet jedoch ganze 1.200 Euro – Geld, dass das Tierheim nicht hat.

+++ Hund: Mann droht Polizei mit Pitbull-Attacke – doch es kommt ganz anders +++

Hund in Duisburg braucht OP – Tierheim mit tollen Neuigkeiten

Deswegen rief es zum Spenden auf: „Hierbei brauchen wir nun eure Unterstützung. Jeder Euro hilft!“ Unter dem Beitrag melden sich direkt viele Menschen, die Buddy unterstützen wollen. „Spende ist raus“, heißt es von etlichen Tierfreunden. Ob per Paypal oder Überweisung: Viele Menschen spenden für Buddy.

-----------------------

Mehr Hunde-Geschichten:

-----------------------

Etwas mehr als eine Woche später hat das Tierheim tolle Nachrichten: „Das Geld für die Operation haben wir zusammen!“ Insgesamt sei sogar zu viel Geld eingegangen, dass sogar noch die komplette Nachsorge, Medikamente und Spezialfutter für den Welpen gesichert sein. Das Tierheim bedankt sich bei allen Spendern und gibt auch ein kleines Gesundheits-Update zum Vierbeiner.

Inzwischen habe sich der kleine Racker gut eingelebt und würde den Garten von oben bis unten ablaufen. Doch es gäbe auch Tage, vorallem bei Wetterschwankungen, wo Buddy zu kämpfen hat. Zur Sicherheit musste er dann für eine Nacht in die Tierklinik. Hoffentlich ist das bald Geschichte, wenn der kleine Hund endlich seine notwenidge OP erhält. Sobald Buddy den Eingriff überstanden hat, will das Tierheim sich wieder melden.