Hausnotruf hilft Reisenden und Daheimgebliebenen

Für pflegende Angehörige bringt selbst der wohl verdiente Urlaub stets eine besondere Belastung mit sich: die Sorge um die Lieben daheim. Wer ist da, wenn mal etwas passiert? Die Awocura gibt Antwort auf diese Fragen mit einem Hausnotruf-Ferienpaket. Die Soforthilfe per Knopfdruck ist auch befristet für die Urlaubswochen buchbar.

Diesen Service gibt es bereits seit einigen Jahren. Viele pflegende Angehörige nutzen ihn regelmäßig. Denn das Ferienpaket schenkt Seniorinnen und Senioren Sicherheit 24 Stunden am Tag. So wissen die Urlauber ihre Lieben gut versorgt und können entspannter die freien Tage genießen. Die Daheimgebliebenen fühlen sich sicherer, weil sie wissen: Im Ernstfall erhalten sie sofort Hilfe.

Sollte tatsächlich etwas passieren, werden die Angehörigen auf Wunsch auch direkt am Urlaubsort informiert. Der Hausnotruf funktioniert denkbar einfach und zuverlässig. In einem Ernstfall kann der Teilnehmer per Knopfdruck auf einen Handsender, den er immer bei sich trägt, einen Notruf auslösen. Sofort ist ein Sprechkontakt zu einer Zentrale hergestellt, die 24 Stunden besetzt ist. Umgehend werden die notwendigen Maßnahmen eingeleitet – auch wenn der Teilnehmer nicht auf die Sprechverbindung reagiert.

Die Hausnotrufzentrale verständigt private Hilfspersonen, die von den Senioren zuvor benannt wurden. Zudem kann der Bereitschaftsdienst der Awocura in Anspruch genommen werden. Bei Bedarf wird sofort der Rettungsdienst gerufen. Die Pflegekassen beteiligen sich bei Vorlage einer Pflegestufe mit einem Zuschuss an den Mietkosten des Hausnotrufsystems. So fallen zum Beispiel bei der Vorlage einer Pflegestufe und der Angabe privater Hilfspersonen außer den Anschlussgebühren keine weiteren Kosten an.

Darüber hinaus bietet die Awocura ein weites Spektrum an alltagspraktischen Hilfen und Serviceleistungen. Alle Infos unter der Rufnummer: 0203/30 95 666.