Duisburg

„Hartz und herzlich“-Star Frank M. (†47): Gericht in Duisburg fällt Urteil – gewaltsamer Tod bleibt ein Rätsel

Frank M. aus Duisburg war durch die RTL2-Doku "Hartz und herzlich" bekannt geworden.
Frank M. aus Duisburg war durch die RTL2-Doku "Hartz und herzlich" bekannt geworden.
Foto: Screenshot/RTL2

Duisburg. Der blaue Pullover war der gleiche wie zu Prozessbeginn. Doch während Manni S. (38) zu Prozessbeginn noch in Handschellen kam, verlässt er am Montag das Gerichtsgebäude in Duisburg als freier Mann.

Die Staatsanwaltschaft hatte dem Duisburger vorgeworfen, den aus der RTL 2-Doku „Hartz und herzlich“-bekannten Frank M. (47) erwürgt zu haben. Der arbeitslose Bergmann war monatelang von RTL 2 begleitet worden, wie er Grünzeug für seine Meerschweinchen oder Flaschen sammelte. Im August 2018 wurde er nach einer Gewalttat tot in seiner Wohnung aufgefunden.

„Hartz und herzlich“-Star Frank M. tot: Duisburger freigesprochen

Manni S. hatte von Beginn den Vorwurf des Totschlags bestritten. Er habe die Tatnacht mit seiner Lebensgefährtin verbracht, auch ein Motiv habe er nicht gehabt, sei schließlich mit „Hartz und herzlich“-Star Frank M. befreundet gewesen.

Am Ende des Prozesses sahen das auch Staatsanwaltschaft und Gericht so: Manni S. wurde freigesprochen. Weitestgehend regungslos nahm der das Urteil auf, nur kurz huschte ein Lächeln über sein Gesicht.

+++ „Hartz und herzlich“ auf RTL2: Frank M. aus Duisburg tot – Anklageschrift enthüllt schreckliche Details +++

Zeugin kann sich nicht mehr erinnern

Die Staatsanwaltschaft war zu Prozessbeginn davon ausgegangen, dass ein Streit um die Vaterschaft der dreijährigen Tochter des Angeklagten tödlich eskalierte. Doch im Prozess stellte sich raus, dass die psychisch kranke Hauptbelastungszeugin plötzlich keine Erinnerungen mehr an ihre bei der Polizei getätigten Aussagen hatte.

Sie habe in ihrer Polizeivernehmung irgendwann nur noch „Ja, ja“ gesagt, zitierte der Richter die Aussagen der Zeugin. Auch die gefundenen DNA-Spuren im Flur des Getöteten seien laut Richter „nicht sonderlich aussagekräftig“ gewesen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Impfpflicht in Duisburg beschlossen! So gefährlich ist die Lage im Norden der Stadt

Ruhr Games 2019 in Duisburg: So einfach kannst du diese Musik-Stars umsonst sehen

Tragischer Arbeitsunfall in Duisburg: Mann fällt in Waggon mit heißem Koks

-------------------------------------

Dennoch habe Manni S. auch einiges dafür getan, um zu den Verdächtigen zu gehören, so der Richter in der Urteilsbegründung. Wechselnde Einlassungen hätten dazu beigetragen, dass er sich verdächtig machte.

+++ RTL2 zeigte ihn bei „Hartz und herzlich“: Frank M. tot - Nachbar äußert diese Vermutung +++

Tod von Frank M. bleibt ungeklärt

Der Tod von „Hartz und herzlich“-Star Frank M. bleibt mit dem Freispruch also weiter ein Rätsel. Konkrete Ansätze für neue Ermittlungen gäbe es aktuell nicht, heißt es von der Staatsanwaltschaft. Alle Beweismittel seien ausgeschöpft worden. Entsprechend müssten sich erst neue Hinweise ergeben, sollte der Tod von Frank M. doch noch aufgeklärt werden.

 
 

EURE FAVORITEN