Hannah aus Duisburg-Bergheim ist in der TV-Show „Dein Song“

Auf dem Sofa ihres Zimmers in Bergheim hat Hannah Stienen die besten Ideen für ihre Lieder.
Auf dem Sofa ihres Zimmers in Bergheim hat Hannah Stienen die besten Ideen für ihre Lieder.
Foto: WAZ FotoPool
Hannah Stienen (16) aus Duisburg-Bergheim hat beim Wettbewerb „Dein Song“ für Nachwuchskomponisten den Sprung unter die letzten 16 Kandidaten geschafft. Eine TV-Doku-Serie wird ab Montag 10. März im KiKa ausgestrahlt. Der Sieg wäre für die Gymnasiastin „das absolute Sahnehäubchen“.

Duisburg. In ihrem Zimmer im Dachgeschoss fällt der Blick sofort auf Gitarre und Keyboard. Hannah Stienen (16) nimmt sich die Klampfe und macht es sich auf ihrem weißen Sofa gemütlich. Dort hat die Bergheimerin die besten Ideen für ihre Lieder, die mittlerweile nicht nur Familie und Freunde begeistern. Bei einem Casting in Wiesbaden für den Nachwuchskomponisten-Wettbewerb „Dein Song“ hat die Gymnasiastin die Jury jedenfalls mit ihrem Beitrag „Oh my my my“ überzeugt und es unter die besten 16 geschafft. Ab Montag, 10. März, 19.25 Uhr, ist die Elftklässlerin in einer TV-Doku-Serie zum Wettbewerb im KiKa zu sehen. Der Songwriter des Jahres 2014 wird dann in einer Live-Show am 4. April, ab 19.05 Uhr, von den Zuschauern gewählt.

Hannah Stienen nimmt bei „Dein Song“ bereits den zweiten Anlauf. Vor drei Jahren gelang ihr mit dem Lied „All About You“, den sie damals für einen angehimmelten Bekannten geschrieben hat, der Sprung unter die letzten zehn Kandidaten und damit in ein Komponistencamp auf Ibiza. Ihr aktuellen Wettbewerbssong „Oh my my my“ handelt von den Gefühlen und Gedanken, als sie ihren Freund Marius nach einem Austauschjahr in England 2012/2013 das erste Mal wiedergesehen hat. Ein eingängiger, klassischer Gitarren-Pop-Song. „Text und Melodie kommen bei mir immer parallel zusammen. Das ist wie ein Fluss von Ideen“, erzählt die Nachwuchskomponistin. „Mein Freund steht zwar eher auf härteren Rock von Bands wie Guns N’ Roses, kann sich meine Lieder aber gut anhören – hat er jedenfalls gesagt“. Sie überlegt kurz, lächelt und sagt: „Außerdem mag er meine Stimme...“

Seit einigen Jahren Gesangsunterricht

Seit einigen Jahren nimmt Hannah Stienen Gesangsunterricht, hat am Krupp-Gymnasium das Fach Chor belegt und dafür Musik abgewählt. „Das hört sich komisch an, ging aber nicht anders“, erzählt die 16-Jährige, die seit kurzem in einer noch namenlosen Band singt.

Doch jetzt konzentriert sich die Schülerin erst einmal auf „Dein Song“. Ihr gefällt das Format. „Da geht es nicht um eine steile Karriere, die Musik steht im Vordergrund und es wird sich auch nicht über die Kandidaten lustig gemacht. Deshalb würde ich nie bei ,Deutschland sucht den Superstar’ teilnehmen.“

Songs auf dem Sofa schreiben

Der Sieg bei „Dein Song“ wäre für sie „das absolute Sahnehäubchen“, aber wenn’s nicht klappt, wird sie weiter Songs auf ihrem Sofa schreiben. Vater Willi Stienen ist so oder so ein großer Fan und verrät mit einem Augenzwinkern noch ganz nebenbei das Erfolgsrezept seiner Tochter: „Die Stimme hat sie von der Mama, den Rhythmus vom Papa...“

 
 

EURE FAVORITEN