Grünes Licht für Verkauf des Theaters am Marientor

Duisburg. Das Theater am Marientor wird verkauft. Das hat der Rat nun einstimmig beschlossen. Das Gebäude soll weiter künstlerisch genutzt werden - auch langfristig.

Das Theater am Marientor (TaM) wird verkauft: Dafür hat der Rat am späten Montagabend grünes Licht gegeben. Er folgte dem Vorschlag der Verwaltung ohne Diskussion, nachdem auch schon der Aufsichtsrat der DBV – die Gebag-Tochter Duisburger Bauverwaltung ist Eigentümer der Immobilie – einstimmig für den Verkauf votiert hatte.

Demnach geht das Gebäude für 3,2 Millionen Euro an die Firma Wohn- & Gewerbe-Immobilien Sachsen (Wogisa Candleberg Ltd & Co KG), 800 000 Euro zahlt die Musical-Produktionsfirma Schroedemar in drei Raten für die Betriebsausstattung.

DMG-Mitarbeiter werden übernommen

Wie berichtet, will Wolfgang DeMarco, Verhandlungsführer und Projektkoordinator der Schroedemar LLC, im TaM im November 2011 „Roter Mond – Das Brave Heart Musical“ herausbringen. DeMarco soll zugesichert haben, dass das Haus langfristig künstlerisch genutzt wird und dass DMG-Mitarbeiter übernommen werden. Die Duisburg Marketing hat den Auftrag, das Gebäude bis Ende 2011 zu vermarkten.

DeMarco hatte bereits vor Jahren Interesse am TaM gezeigt. Gebaut worden war das Theater für das Musical „Les Misérables“, das von 1996 bis 1999 zu sehen war.

 
 

EURE FAVORITEN