Großaufgebot der Polizei beendet Tumult auf offener Straße

Foto: WAZ FotoPool
Zehn Streifenwagen waren Samstagabend bei Unruhen auf offener Straße in Duisburg-Rheinhausen im Einsatz. Zwei Männer bedrohten die Beamten mit Glasflaschen.

Duisburg. Zehn Streifenwagen der Polizei waren Samstagabend nötig, um einen Tumult auf offener Straße zu beenden. Gegen 22.20 Uhr trafen die Beamten auf der Lessingstraße in Duisburg-Rheinhausen ein, Anwohner hatten sich zuvor über Lärm beschwert.

Aus einer Gruppe von mehreren Personen zeigten sich nach Polizeiangaben zwei junge Männer, beide 23 Jahre alt, besonders aggressiv. Mit Glasflaschen in der Hand bedrohten sie demnach die Beamten. Diese sahen sich gezwungen, Pfefferspray einzusetzen, um die Situation unter Kontrolle zu bringen.

Die beiden Männer kamen in Polizeigewahrsam, ein Arzt entnahm Blutproben. Eine Anzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte wurde erstattet. (we)