Grablicht-Diebstahl auf Friedhof in Duisburg-Neudorf vereitelt

Auf dem Alten Friedhof am Sternbuschweg in Neudorf wurde ein Metalldieb erwischt. In der Vergangenheit wurde der Friedhof bereits häufiger von Dieben und Randalierern heimgesucht.
Auf dem Alten Friedhof am Sternbuschweg in Neudorf wurde ein Metalldieb erwischt. In der Vergangenheit wurde der Friedhof bereits häufiger von Dieben und Randalierern heimgesucht.
Foto: WAZ
31 Vasen und Grablichter hatte das Trio bereits im Gepäck. Dann schnappte die Polizei zu und stellte die Beute sicher. Zwei Täter flüchteten in die Dunkelheit. Die Geschädigten können nun hoffen, ihren Grabschmuck zurück zu bekommen.

Duisburg. Auf frischer Tat ertappte die Polizei einen 36-jährigen Metalldieb auf dem Alten Friedhof in Neudorf in der Nacht zum Sonntag. Seine zwei Mittäter entkamen in der Dunkelheit. Alarmiert wurde die Polizei von einem 52-jährigen Anwohner. Er hatte beobachtet, wie drei Männer aus einem weißen Golf stiegen und den Friedhof betraten. Anschließend waren laute Arbeitsgeräusche zu hören.

Das Trio hatte insgesamt 31 Grablichter und Vasen von den Gräbern geklaut. Einige haben sie sogar gewaltsam aus den Fundamenten herausgebrochen. Gegen den Festgenommenen wurde ein Untersuchungshaftbefehl erlassen. Geschädigte, deren Grabschmuck gestohlen wurde, können sich bei der Polizei im Kriminalkommissariat 36 unter der Telefonnummer 0203/2800 melden.

 
 

EURE FAVORITEN